Symantec: Fünf Millionen Android-Nutzer von Malware-Attacke betroffen

xlarge_0bd05af34bc490372679408aa9fdb3da

Symantec meldet, dass 13 Apps von drei Entwicklern - viele davon im offiziellen Android-Markt erhältlich - schadhaften Code namens Android.Counterclank enthalten. Symantec geht davon aus, dass die Apps auf bis zu fünf Millionen Smartphones laufen und von diesen Informationen entwenden sowie gegen den Willen der Besitzer Anzeigen einblenden.

Wie Symantec gegenüber ComputerWorld angab, sind die 13 Apps seit über einem Monat erhältlich. Es handele sich um den bislang größten, bekanntgewordenen Ausbruch von Android Malware: „Nutzer hatten bereits bemerkt, dass die Apps sich seltsam verhalten. ‚Das Spiel ist ok, aber jedes Mal wenn man es startet, wird einem der Screens ein „Suchen“-Icon hinzugefügt‘ schrieb ein Nutzer über das Spiel Deal & Be Millionaire, das Symantec zu den betroffenen Programmen zählt. ‚Die Icons erscheinen nach dem Löschen automatisch wieder und führen auf eine Seite, die Googles Suchfunktion ähnelt.'“

Hier ist die vollständige Liste der von iApps7, Ogre Games und redmicapps in Umlauf gebrachten Apps:

Counter Elite Force
Counter Strike Ground Force
CounterStrike Hit Enemy
Heart Live Wallpaper
Hit Counter Terrorist
Stripper Touch girl
Balloon Game
Deal & Be Millionaire
Wild Man
Pretty women lingerie puzzle
Sexy Girls Photo Game
Sexy Girls Puzzle
Sexy Women Puzzle

Symantec geht davon aus, dass die drei Publisher nur existieren, um Malware unters Android-Volk zu bringen. Google sollte sich schleunigst von ihnen trennen. [Adrian Covert / Tim Kaufmann]

[Symantec, ComputerWorld]

Tags :
    1. also mir reicht das verhalten, um es als malware zu bezeichnen – es nimmt ungewollte veränderungen vor und spammt mich zu…

      (ich habe keines der programme live in aktion gesehen ;-))

  1. android is schon toll, alles offen und ungeprüft rauf auf die geräte. toll eure freiheit!
    wie windows, alles virenschleudern… viel spass mit euren verseuchten plastikgeräten!

    1. Habe weder auf Windows noch auf meinem Android jemals einen Virus gehabt. Schau dir mal die fraglichen Apps an, wer lädt sich so einen Mist auch runter.
      Dafür muß ich mir nicht von meinem Guru vorschreiben lassen, was ich machen darf und was nicht.
      Bleib bei deiner eingeschränkten Welt im Glaskasten und schau bloß nicht raus…

      1. anscheinend ja 5 millionen user…und glückwunsch dazu, dass du noch keinen virus hattest – bist ein klasse typ. Komm du mal von deinem hohen ross und verurteile nicht andere, für die diese smartphonea-ära weniger wichtig und interessant ist…

    2. Kannst du bitte beim Thema bleiben. Selbst Symantec hat (schon bevor diese „News“ verfast wurde) zurück gerudert. Es ist „lediglich“ recht Aggressive Werbung. Und man wird vor der Installation darauf hingewiesen, welche Rechte die Apps eingefordert haben. Es nützt das beste System nichts wenn der User alles abnickt.
      Und zum Thema Plastikgeräte fällt mir immer das 3er iPhone ein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising