Avid mit Videoschnitt-App für das iPad

xlarge_7f8b40beb403365473d3186a628caac9

Mit Avid wagt sich einer der Platzhirsche der Branche mit einer eigenen Videoschnitt-App für das iPad vor. Avid Studio heißt die Lösung, die 3,99 Euro kostet.

Avid Studio richtet sich an ambitionierte Hobbyisten. Im Vergleich mit der Desktop-Version muss der Anwender vor allem mit drei Einschränkungen leben, berichtet All Things D: „Fortgeschrittene Anwender werden am iPad vor allem das große Display ihres Schnittplatzes vermissen, so dass an ernsthaftes Arbeiten kaum zu denken ist. Außerdem kann die iPad-Version keine Flash-Videos exportieren und weder CDs noch DVDs brennen (sic!).“

Ehrlich gesagt sind das meine geringsten Probleme mit dem Videoschnitt am iPad. Das größte Problem ist die miese Kamera. Auf Platz 2 liegt dann der begrenzte Speicherplatz. Was cool wäre, wenn ich das iPad mit der App als zusätzliche Steuerung für die Desktop-Software von Avid einsetzen könnte. Nach einer Einführungsphase wird sich der Preis der App Anfang März übrigens nahezu verdoppeln. [Adrian Covert / Tim Kaufmann]

[Via iTunes, All Things D, Cnet]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising