Pocketnow mit Details zu Windows Phone 8

xlarge_041c40ae576df7724ea9f6cb703e4dcc

Während Microsoft sich immer noch müht, Smartphones mit Windows Phone 7 unters Volk zu bringen, will Pocketnow schon erste Details zu Windows Phone 8 erfahren zu haben. Die Jungs haben mit ihren Prognosen in der Vergangenheit schon oft richtig gelegen und berufen sich diesmal auf ein durchgesickertes Microsoft-Video.

Die nächste Version von Windows Phone soll Multi-Core-Prozessoren unterstützen. Da diese in Android- und iOS-Geräten längst Standard sind, ist das Pflichtprogramm, will man den Anschluss an die führenden Smartphone-Plattformen nicht verlieren.

Bislang sind alle Windows Phones auf die selbe Pixelzahl festgenagelt, was sich gegenüber PPI-Monstern wie dem iPhone 4/4S als echter Nachteil erwiesen hat. Microsoft plant laut Pocketnow, den Herstellern künftig vier verschiedene Auflösungen zu erlauben. Hoffentlich erweitert Microsoft die Palette nur nach oben. Als gesichert kann das nicht gelten. Denkbar wäre auch, dass Redmond mit niedriger aufgelösten Smartphones auf tiefste Preisregionen zielt, um die Absatzazhlen und damit den Marktanteil zu erhöhen.

In der Rubrik „Sonstiges“ vermeldet Pocketnow NFC-Kommunikation für den bargeldlosen Zahlungsverkehr und einen SD-Card-Slot zur Erweiterung des Speicherplatzes. Außerdem soll Microsoft an einem proxybasierten Browser arbeiten, also einer Software vergleichbar mit Amazons Silk oder Operas Turbo-Funktion. Es gab Zeiten, da wäre der Aufschrei angesichts eines „Mein ganzes Surfverhalten wird für Microsoft durchsichtig“ größer gewesen. Mal gespannt, was sich da noch tut.

Desweiteren geht Microsoft laut Pocketnow davon aus, dass zum in Kürze bevorstehenden Start des Windows Phone Marketplace 100.000 Apps verfügbar sein werden. Das halte ich für – gelinde gesagt – ehrgeizig. [Sam Biddle / Tim Kaufmann]

[Via Pocketnow]

Tags :
  1. „dass zum in Kürze bevorstehenden Start des Windows Phone Marketplace 100.000 Apps verfügbar sein werden“
    Das ist natürlich Blödsinn, den Marketplace gibts schon seit dem ersten Tag von Windows Phone 7, vielmehr ist gemeint, dass zum Start von WP8 der Marketplace über 100.000 Apps verfügen soll.

    Abgesehen davon: Multicoreprozessoren sehen aufm Papier schön aus, sind bei WP aber echt nicht nötig. Ok, wie das in zukunft aussieht, wenn mit c++ dann auch endlich mal Potente 3D-Engines für Spiele kommen, kann ich nicht sagen, aber das ist ja eher eine Sache der Grafikeinheit.

    Und bezüglich der Auflösung wird es ganz sicher geringere Auflösungen geben. Die heruntergesetzten Display-Spezifikationen sollen ja schon mit dem Tango-Update umgesetzt werden, wenn ich mich recht erinnere.

    Ne neue Sync-Funktion solls wohl auch geben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising