iPad 3: So wird das neue Apple-Tablet

3e76f3357c24de2a3d8a215b9eec3b64

Es ist wieder einmal soweit: Wenn alles glatt, geht, wird Apple in wenigen Wochen das neue iPad vorstellen. Im Vorfeld sind zahlreiche Gerüchte dazu in die Welt gesetzt worden. Wir haben die wichtigsten zusammengefasst und auf ihre Stichhaltigkeit geprüft.

Natürlich muss man bei allen Gerüchte sagen, dass Hörensagen halb gelogen ist. Keine dieser Daten wurde von Apple bislang bestätigt.

Display

Man kennt das sogenannte Retina-Display bislang nur vom iPhone her. Und auch wenn nicht sicher ist, ob Apples Zulieferer die gleiche Pixeldichte auch für ein 9 Zoll-Display erreichen, dürfte das iPad 3 eine höhere Auflösung als seine beiden Vorgänger aufweisen. Immerhin haben schon die neuen iBooks von Apple eine doppelt so hohe Auflösung wie das iPad 2. Aber eines muss gesagt werden: Schon beim iPad 2 gab es Gerüchte um eine höhere Auflösung, die sich bekanntlich als falsch erwiesen. Mittlerweile gibt es einige Android-Tablets, die 1080p-Auflösung erreichen, was für Apple sicherlich ein Ansporn ist, die Konkurrenz zu übertreffen.

Innereien

Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass Apple in das iPad 3 etwas anders als seinen superschnellen Prozessor A6 einbauen wird, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Ob das ein Quadcore-Prozessor ist, bleibt allerdings fraglich. Der Transformer Prime ist bereits mit einem Quadcore-Modell ausgestattet, was ihn zu einem Top-Spieletablet macht. Andererseits ist Apple dafür bekannt, die Hardware nicht zu überreizen. Wenn das iPad 3 mit einer höheren Auflösung daher kommt, muss das RAM des Tablets mit Sicherheit ausgebaut werden. Die 512 MByte des iPad 2 wie die des iPhone 4S dürften für höhere Auflösungen nicht ausreichen.

Kamera

iLounge hat berichtet, dass die Front-Kamera des iPad 3 für Facetime-Konferenzen in HD filmen wird. Das wäre auch angesichts der Konkurrenz gut – das Lumia 900 hat zum Beispiel eine sehr gute Frontkamera.

Netzanschluss

BGR hatte kürzlich Screenshots gezeigt, die angeblich zeigen, dass im iPad 3 ein A6-Prozessor und ein UMTS/LTE-Modul integriert sind. Wenn das iPad 3 vor dem iPhone mit LTE ausgestattet wird, ist das aus Sicht von Apple sehr schlau. Die verfügbaren LTE-Module benötigen recht viel Strom und da kommt die große Batterie des iPad gerade recht. Macht die Technik Fortschritte, ist sie für das iPhone bereit.

Siri

Bis iOS 6 erscheint, wird es noch lange dauern. Aber vielleicht bekommt das iPad 3 ja schon den Sprachassistent Siri des iPhone 4S. Zumindest weisen einige Details in der iOS 5.1 Beta auf eine Diktierfunktion im iPad hin.

Wann kommt es?

Anfang März 2012 dürfte ein ziemlich heißer Tipp sein. Außerdem erschienen die beiden iPads Anfang März und Anfang April. Wir tippen auf den 29. März.

Design

Es gab im Vorfeld Gerüchte, dass das iPad 3 aufgrund des Retina-Displays und eines größeren Akkus etwas dicker sein wird als das iPad 2. Das grundsätzliche Design wird Apple aber nicht ändern.

Und, wie sieht es aus? Würdet ihr euch ein iPad 3 mit Retinadisplay und LTE kaufen?

[Kyle Wagner / Andreas Donath]

Tags :
  1. LTE, Quad-Core und höhere Pixeldichte sind ein Muss. Womit will Apple sonst konkurrieren? Ne ganze Zeit lang war Apple mit seinen Produkten ne Pinocchio-Nase weit vorn vor allen anderen. Inzwischen ist es allerdings schon ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Apple und seinen MItbewerbern. Da muss einfach ein Knaller her. Und wie man sieht kann das aktuelle iPad 2 anderen Tablets schon nicht mal mehr das Wasser reichen, betrachtet man die Leistung beispielsweise.

    Mein nächstes Tablet soll das iPad 3 werden. Wenn Apple allerdings den Trend verpennt, wirds halt nen Android!

    1. Welchem Tablet kann denn das iPad 2 angeblich “schon nicht mal mehr das Wasser reichen”?
      Wäre besser, wenn du dir erstmal die aktuellen Benchmarks reinziehst, bevor du so einen Blödsinn ablässt. Is ja ganz finster.

      1. haha Bundy, paddypad hat da aber schon recht! Ich war bisher ein Apple-Fan aber das iPad 2 kann im Moment nur noch knapp den andern “das Wasser reichen”.
        z.b. das Samsung Galaxy Tab: Es hat bereits LTE besseres Display, offene Software etc. Natürlich gibt es für beide + und -. Aber leider ist das iPad 2 hinter her.
        Aber wie man Apple kennt verblüffen Sie sicher wieder mit einem “One More Thing”.
        Das iPad 3 wird gut! Es muss gut werden.

    2. Wenn das o.a. wirklich alles ist, dann sieht das mehr nach Evolution statt Revolution aus. Schon das iPad 2 hat mich nicht vom Hocker gehauen, aber das muss ja jeder selber wissen…

  2. solange apple es nicht schafft USB-schnittstellen in seine tablets einzubauen ist alles ein abzockergeschäft. apple verkauft hauptsächlich sein logo.

    1. Was für’n Dummgeschwalle! Schonmal ‘n Samsung Tab gesehen? Oder ‘n Transformer? Oder das HP TouchPad? Sind überall keine dusseligen USB Stecker dran. So what?

      1. Hier muss ich Bundy zustimmen. In Zukunft werden Tablets, Notebooks usw. immer Dünner, Kleiner und Besser! Der gewönhliche USB anschluss wird vermutlich verschwinden. USB wird sich aber sicher weiterentwickeln.
        Es gibt ja bereits Bluetooth, Wi-Fi, NFC alles Drahtlos.
        IN Zukunft wird alles Drahtlos. Ob das aber besser… man kann es bezweifeln.

        Aber z.b. Bluetooth ist bei Apple fehl am Platz….

  3. Haha ich liebe diese Auseinandersetzungen zwischen den Apple Fanboys und Hatern. Und jetzt kommt (in dem Fall paddypad) mal jemand der mit allen Punkten Recht hat und sich nicht nur wie verrückt auf eine Seite stellt und wird wieder von nem hässlichem Fanboy runtergemacht, echt xD

    1. Haha, ich liebe vorlaute Dödel, die zwar keinerlei Ahnung haben, aber trotzdem ungefragt mitschnattern.
      Bevor du das nächste Mal jemand “allen Punkten Recht” gibst, solltest du dich vielleicht erstmal zum Thema schlau machen.
      AnandTech wäre ‘ne gute Anlaufstelle für’s Erste.
      Und dann komm wieder und schwall’ was von ” nem hässlichem Fanboy”. Alles klar, kleiner Lutscher?

      1. Verstehe ich das jetzt richtig, der altgewordene A. Bundy will sich einen lutschen lassen, weil er für einen Fanboy zu häslich ist?

        Aber im Ernst, wenn es um Apple geht, wird Truthiness zur Wahheit.

      2. hahaha schon wieder bundy…. Es wird langsam kindisch nicht?
        Hören wir doch auf uns “an zu fic***” und diskutieren normal.
        Die einen lieben Apple, die andere hassen Apple.

        Ich z.b. stehe zwischen drin. Ich brauche nicht jedes Apple-Gerät eines genügt solange es gut funktioniert.

        Leider ist es bei Apple so dass man viel für die Marke zahlt.
        Ein iPhone 4 kostet in der Produktion z.b. ca. 180$ im Verkauf 3x mehr (zum teil).

        Aber jeder Firma das ihre…

      3. nun ja, aber andere Firmen machen es genauso…
        auch wenn der materialwert eines iPhones zwar nur 180$ sein soll, kommen noch Produktions-, Entwicklungs- und Marketingkosten oben drauf und Gewinn will jede Firma machen.

        für meinen iMac habe ich gerne “viel” bezahlt. Man zeige mir bitte einen vergleichbaren All-in-One in der Qualität zu dem Preis….gibt es keinen

  4. Und hier der hässliche angepisste Fanboy der wieder nur eine Seite zulässt und keine Ahnung von nichts hat, es läuft immer gleich ab : D

  5. ich habe android und ios und muss sagen, IOS ist sehr sauber und aufgeräum, aber auch sehr eingeschrängt. Gut für ältere Leute.
    Android ist offener, vielseitiger und weniger kostenintensiv. Besser für Junge Leute.
    So langsam tausche ich Iphone ipod ipad zu android Geräten von Samsung.
    Muss nicht immer Ferrari sein, Porsche ist auch super.

  6. also ich liebe mein ipad2 und bin echt zufrieden damit und freu mich schon aufs 3er.

    und jaa: ich bin den apple marketing strategen voellig hilflos ausgeliefert, aber ich find das nicht schlimm, weil es mir damit gut geht. :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising