Adobe Creative Cloud – Komplette Creative Suite für monatlich 50 US-Dollar

adobe_creative_cloud

Software-Hersteller Adobe hat Details zum Geschäftsmodell der Creative Cloud veröffentlicht, die noch innerhalb des ersten Halbjahres starten soll. Was bisher nur ein Online-Speicherdienst für Photoshop-, Illustrator- und InDesign-Dateien war, wird nun zu einem abobasierten Service, bei dem das gesamte Kreativangebot von Adobe zu einem monatlichen Preis von 50 US-Dollar gemietet werden kann.

Wer ein Abonnement abschließt, bekommt Zugriff auf alle Anwendungen der Creative Suite, sowohl in der Windows-, als auch in der Mac-Version. Enthalten sind somit unter anderem Photoshop, Illustrator, InDesign, Dreamweaver und Flash, sowie das Fotoverwaltungsprogramm Lightroom. Auch die im Herbst letzten Jahres vorgestellten Touch-Apps können im Rahmen des Abos genutzt werden. Hinzu kommen außerdem die Dienste Adobe Business Catalyst, der Font-Service Adobe Type Kit und die Single Edition der Digital Publishing Suite.

Auch nach dem Start der Creative Cloud will Adobe weiterhin normale Lizenzen der Programme anbieten. Vorteil des Abos ist jedoch, dass neue Versionen und Funktionen immer sofort benutzt werden können.

Der Preis von 50 US-Dollar pro Monat bezieht sich auf die Laufzeit von einem Jahr und gilt vorerst nur für die USA. Da für Europa die Preise für die einzelnen Programme der Creative Suite generell höher ausfallen, wird dies vermutlich auch für den Abo-Preis gelten.

[via Adobe]

Tags :
  1. die preise für europa werden wohl, wie immer, höher ausfallen. ich höre schon das gejammer, ja die sprachanpassung, die war so teuer etc.

    ich rechne mit rund 70€ pro monat

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising