Möbel im Expresseigenbau dank Bausteinen aus Schaumstoff

softblocks

Ein Kennzeichen unserer Gesellschaft ist es wohl, dass man eher Legobaumeister statt erfahrene Handwerker findet, die mit Werkzeug, Holz und Polsterstoff einen sitzflächenähnlichen Gegenstand produzieren können. Und darum hat das japanische Designstudio Torafu Architects diese Schaumstoffbausteine kreiert, mit denen man ein Sofa schneller als ein IKEA-Bücherregal zusammengebaut hat.

Die weichen Bausteine sind in ihrem Design Betonblocks nachempfunden, bestehen aber aus einem dichten Schaumstoff, der mit Filz ummantelt ist. Hierdurch sollen sie sowohl komfortabel, als auch stabil genug sein, um einen Menschen zu tragen.

Leider ist das alles derzeit nur ein Designkonzept, die Vorstellung, sein Sofa mal in den Rucksack zu packen und mit der U-Bahn zu transportieren, hat aber schon was. Und nimmt man doch einen Umzugstransporter, wäre das wie eine Partie Tetris. [Torafu Architects via designboom]

[Oliver Schwab / Andrew Liszewski]

Tags :
  1. ganz nette idee, aber wie verbindet man das ganze? ein sofa das auseinanderfällt, sobald man sich gegenlehnt wird wohl nicht so erfolgreich sein.

    1. Ich würde mal vermuten, dass das schwarze Muster Klett ist (besser als nichts), sonst ist das natürlich wirklich komplett sinnfrei

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising