Platzangst überwunden durch Facebook

Screenshot_1

2011 hatte ArLynn Presser einen Neujahrsvorsatz gefasst, der es in sich hatte. Um ihre Angststörung zu überwinden, schwor sie sich, alle ihre 335 Facebook-Freunde in 51 Städten und 13 Ländern innerhalb eines Jahres zu besuchen. Presser leidet an Agoraphobie.

Menschen, die an Agoraphobie leiden, haben Angst vor weiten Reisen oder zum Beispiel vor großen Plätzen. Diese Angst kann in Panikattacken umschwenken und sorgt dafür, dass die Betroffenen immer seltener ihre Wohnung verlassen.

ArLynn Presser hatte genug davon und versuchte sich selbst zu therapieren. Sie unternahm eine gewaltige Reise und wählte als Ziele ihre Facebook-Freunde aus. Die Reise wurde von Benjamin Gonzales unter dem Titel “Face to Facebook” verfilmt und soll als Dokumentarfilm in die Kinos kommen. Er zeigt den beschwerlichen Kampf einer Frau gegen ihre innersten Ängste. Wir haben den Trailer. [Jamie Condliffe / Andreas Donath]

[Via Face to Facebook]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Naja durch Facebook hat sie jetzt die Platzangst auch nicht überwunden, Sie hat die FB-Freunde genutzt, damit sie sich wahrscheinlich nicht lange ne liste machen musste und überlegen musste. Die angst hat sie Selber überwunden. Mit oder ohne Facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising