FBI will Millionen das Internet am 8. März abstellen

82382791c5fd7c22848f82d0e934f07b

In einer bislang nie dagewesenen Aktion will das FBI den Internetzugang von Millionen Nutzern am 8. März abschalten. Das Ziel ist die Beseitigung eines Trojaners, der unzählige Rechner weltweit befallen hat.

Der DNSChanger-Trojaner stammt ursprünglich aus Estland und hat zahlreiche Rechner weltweit befallen. Er wurde auf den Rechnern großer Unternehmen, auf Regierungs-PCs und auf den Festplatten von Privatpersonen gefunden. Der Trojaner ändert die DNS Einstellungen des Rechners und schickt die Anwender auf betrügerische Websites. Er hält den Anwender sogar davon ab, auf Seiten von Antiviren-Herstellern und ähnlichen Sicherheitsfirmen zu gehen. Nun will man dem System den Todesstoß versetzen.

Am 8. März wird nun vom FBI der mittlerweile beschlagnahmte DNS-Server abgeschaltet. Wer seinen Rechner bis dahin nicht wieder in Ordnung gebracht hat, kann nicht mehr online gehen.

Zu dem Problem haben das FBI und die DNS Changer Working Group zahlreiche Informationen online gestellt. [Mario Aguilar / Tim Kaufmann]

[Via Krebs on Security, BetaBeat, Geekosystem]

[Bild: FBI]

Tags :
  1. “Wer seinen Rechner bis dahin nicht wieder in Ordnung gebracht hat, kann nicht mehr online gehen.” …..

    call 08003301000 …*rofl*

  2. So kann man das aber nicht stehen lassen. Das FBI stellt nur den Weiterbetrieb der DNS Server ein und schaltet nicht das Internet der betroffenen ab.

    Zum Vergleich: Wenn dir jemand das Telefonbuch klaut, man immer noch telefonieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising