Mac OS X Updates nur noch per Download verfügbar

72bf73a242741b85f8ec94d822ba6d1e[1]

Hoffentlich haben sich die meisten von euch gut mit Apples Mac OS AppStore angefreundet. Dieser wird in Zukunft die einzige Möglichkeit sein, das Apple-Betriebssystem auf eine neue Version upzudaten. Die Option auf Kauf eines USB-Sticks besteht ab Mac OS X Mountain Lion somit nicht mehr.

Wer das bisherige Update Mac OS X Lion nicht herunterladen wollte, konnte zu einem mit 59 € dramatisch überteuerten USB-Stick greifen. Apple nennt seine Erfahrung mit Lion per USB-Stick “einen interessanten Test, der ergeben hat, dass der AppStore sich hervorragend eignet, um das neue Betriebssystem zu verteilen.”

Wer gerade keinen Internet-Anschluss hat, schaut somit in die Röhre und kann vorerst sein System nicht updaten. Auch wenn dieses Szenario eher unwahrscheinlich ist, denn wer sich Apple-Hardware leisten kann hat vermutlich auch genug Geld für einen Internetanschluss. [Klaus Deja / Sam Biddle]

[via Pocket-Lint]

Tags :
  1. Soll vielleicht auch Die Hemschwelle in sachen Hackintosh erhöhen, weil man es jetzt ja Illegal Downloaden muss stat sich den Stick zu kaufen

  2. Aus meiner Sicht ein richtiges Schritt in die Richtige Richtung… Wer hat denn heutzutage noch einen Mac/PC ohne Internetanschluss? Und sollte es Zuhause doch zu langsam sein, nimmt man sein MacBook eben mal mit zu nem Kumpel/McDonalds wie auch immer… Und wer so langsames Internet hat, hat entweder keinen Mac oder ihm sind diese Software-Updates eh nnicht so wichtig;)
    Spart nur Ressourcen:)

    1. das ist das dämlichste was ich je gehört habe… in ländlichen regionen gibt es teilweise nur halbe dsl geschwindigkeit… und ich will dich mal sehen, wie du mit nem 27″ iMac in den McDonalds gehst… diese überheblichen appleuser -.- schlimm schlimm

      1. man nerd, komm mal von deinem konfigurationsmodus runter! hol dir das betriebssystem deiner wahl bitte weiterhin in ´ner dicken box in der dann die installations-cd wartet… wer heute einen rechner hat, hat auch ordentliches internet! in deinem dorf nahe der osteuropäischen grenze mag die geschwindigkeit niedrig sein, das dürfte aber für deinen 386er auch ausreichend sein… willkommen in 2012! immer diese rückständigen windowsuser -.- schlimmer geht´s immer…

      2. 1. Ich habe nichtmal einen Mac, auch wenn ich zugeben muss, das ich vorhabe mir ein MacBook zu kaufen:)
        2. Klar kann man mit nem iMac nicht in einen McDonalds gehn aber ich hab ja extra noch dazugeschrieben, das man bei Bedarf auch bestimmt zu nem Freund gehen kann (Im Zeitalter der Flats drüfte es da auch keine Probleme bezüglich der Kosten geben:P)
        3. Die knappen 4GB des Betriebssystems kann man auch mit halber DSL-Geschwindigkeit runterladen. Dann lässt man den Mac halt mal einen Tag laufen! Na und? (Betrifft ja nur einen minimalsten Anteil der User)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising