Sitzsackfüllung jetzt auch für Helme

Bean-Bag

Das gleiche Material, dass bisher zur Füllung von Sitzsäcken genutzt wurde, kann wohl auch als Kopfschutz Verwendung finden. Die Vaco12-Technologie nutzt darum normale PP-Kügelchen für eine innovative Helmpolsterung.

Obwohl sich die klassische Schaumstofffüllung als effizientes Mittel zur Absorption der bei einem Aufprall erzeugten Energie etabliert hat, können PP-Kugeln diese Aufgabe noch besser erfüllen, da die Energie – von Kugel zu Kugel – auf eine größere Fläche verteilt wird. Dabei tritt eine Kugel mit bis zu 12 anderen Kugeln in Berührung. Die Energie wird dadurch weitergegeben und immer weiter verringert.

In dem Skihelm Plasma der Firma Amplid sind bis zu 40 Millionen kleine Kügelchen damit beschäftigt, die Kräfte eines Aufpralles abzudämpfen. Und nicht nur diesen Vorteil macht sich die Technologie zunutze. Wie bei einem Sitzsack passt sich die Füllung des Helmes der Kopfform ihres Trägers an. [Vaco12 & Amplid via Gizmag]

[Oliver Schwab / Andrew Liszewski]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising