Microsoft setzt auf Cloud: SkyDrive-App für Windows 8

Skydrive-Logo

Scheibchenweise rückt Microsoft immer wieder mit neuen Infos über Windows 8 heraus. Letzte Nacht kam etwas zum Thema SkyDrive hinzu: Die Entwickler möchten den Cloud-Service noch enger mit Windows verzahnen und stellen dafür eine eigene Windows-8-App bereit.

Im Prinzip geht es darum, dass Anwender den Speicher von SkyDrive – derzeit gibt es 25 GByte gratis – wie ein lokales Laufwerk nutzen können. Das ist zwar mit diversen Tools jetzt schon möglich, aber von Microsoft nicht vorgesehen. Das soll sich mit Windows 8 ändern, so dass Anwender mit dem Explorer etwa neue Ordner direkt online anlegen und aus Programmen heraus Dateien direkt online abspeichern. Der Vorteil liegt vor allem darin, auf persönliche Dateien weltweit zugreifen zu können – einzig ein Internetanschluss ist Voraussetzung.

Alternativ synchronisiert die App bestimmte Ordner auf der lokalen Festplatte mit SkyDrive und erlaubt Anwendern, den eigenen PC aus der Ferne über die Webseite skydrive.com zu steuern und etwa Dateien, die nicht online liegen, trotzdem zu erreichen. Das Entwickler-Team nennt diese Funktion intern daher auch das „Etwas vergessen?“-Feature.

Wie einige Webseiten berichten, soll es dann auch möglich sein, zusätzlichen Speicherplatz zu mieten: 20 GByte sollen 11 Dollar jährlich kosten, 50 GByte 27 Dollar und 100 GByte 54 Dollar. Zudem sollen User BitLocker-Schlüssel mit SkyDrive verwalten und OpenDocument-Formate online öffnen können. Auch sei eine SkyDrive-App für Mac geplant.

[via blogs.msdn.comliveside.netthenextweb.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising