Tragen wir dank mit Kohlenstoffnanoröhren beschichteten Fasern bald selbst-erhitzende Kleidung?

Kohlenstoffnano..

Kuraray Living hat in Zusammenarbeit mit der Universität Hokkaido einen abwaschbaren Stoff aus beschichteten Fasern entwickelt, der an Strom angeschlossen Hitze produziert. Heitzdecken könnten damit um einiges weniger sperrig werden.

Das Material befand sich seit 2007 in der Entwicklung, aber neueste Fortschritte der Kohlenstoffnanoröhrentechnologie geben nun Grund zur Hoffnung, dass es ab 2013 in kommerziellen Produkten Verwendung finden könnte. Sobald das kostspielig zu produzierende Material in Massenproduktion gehen kann und damit in einem verbraucherfreundlichen Preisspektrum angesiedelt wird, könnten damit ausgestattete Produkte wie Heizkissen und Heizdecken für Bürgersteige auf den Markt kommen.

Und sobald diese Produkte als sicher befunden wurden – vielleicht kriegen wir dann auch endlich selbstheizende Unterwäsche.[DigInfo]

[Oliver Schwab /Andrew Liszewski]

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising