Der durchschnittliche Nutzer verbringt 120 mal soviel Zeit bei Facebook wie bei Google+

Google+

Man kann Google+ kaum als DEN harten Konkurrenten Facebooks betrachten. Nach Daten von comScore, die vom Wall Street Journal veröffentlicht wurden, ist Google+ auch wohl eher als Geisterstadt anzusehen.

Besucher, die sich über einen Computer einloggen, verbrachten zwischen September und Januar etwa drei Minuten monatlich auf Google+, im selben Zeitraum auf Facebook aber sechs bis sieben Stunden. Das ist mehr als das 120-fache. [comScore via Wall Street Journal]

[Oliver Schwab / Jamie Condliffe]

Tags :
  1. Irgendwie fehlt den deutschen Gizmodo Redakteuren die nötige objektive Distanz zur Berichterstattung :/ Vielleicht wollt ihr das ja auch garnicht sein Berichterstatter?

    Die Daten sind Intressant, die Schlüsse vielleicht sogar richtig, das sie so emotional formuliert werden find ich irgendwie schade.

  2. Der durchschnittliche Nutzer verbringt 120 mal soviel Zeit bei Facebook wie bei Google+

    –> ALS … nicht wie -.- … zuviel RTL gesehen?

  3. Vielleicht hätte man jene rausrechnen sollen, die versehentlich draufklicken oder es 1x ausprobieren, wenn man von Nutzern spricht.
    Trotzdem bestätigt es meine Vermutung, Google+ ist grob für die gleiche Klientel, die auch twittert, während Facebook das Massenmedium ist. (Ohne Wertung.)

  4. leute, trefft mal wieder offline eure analogen freunde! diese ganze “social”-quatsch lässt euch nur verblöden… die zeit kann man echt sinnvoller nutzen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising