Microsofts verrückte neue Interfacedesigns

Illumishare

Bei Präsentationen von Interfacedesigns fragt man sich oft, ob das Vorgestellte wirklich mal einen praktischen Nutzen bietet. Microsofts neue Konzepte könnten tatsächlich mal nützlich sein – aber abgesehen davon schauen sie nach verdammt viel Spaß aus.

Ganz besonders Illumishare. In vielerlei Hinsicht ist es einfach eine physische Version eines Shared Whiteboard. Aber hier würde die realitätsnahe Darstellung die Interaktion mit Menschen und Objekten möglich machen: Über Distanzen mit seinen Kindern spielen, arbeiten an künstlerischen Collaborationen, all das, was sich am Computer noch sonderbar anfühlt.

YouTube Preview Image

Dann gibt es da noch diese 3D Desktop Arbeitsfläche, die einen transparenten OLED-Display mit Kinect kombiniert, um den Benutzern das verändern der Objekte in Echtzeit zu ermöglichen.

YouTube Preview Image

Und dieser Augmented Reality Spiegel ist – einfach cool.

YouTube Preview Image

[Next at Microsoft]

[Oliver Schwab / Jamie Condliffe]

Tags :
  1. omg wie schlecht ist das? eine kamera und ein projektor ?? das ist alles was sich so ein konzern ausdenken kann? finde das richtig arm…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising