Xperia NXT: Sony zeigt erste eigene Produktreihe auf dem MWC

Xperia NXT

Seit der Trennung von Ericsson agiert Sony ohne Partner auf dem Smartphone-Markt. Dass sich Sony Mobile aber auch alleine nicht vor Innovationen scheut, beweist der Hersteller mit dem bereits bekannten Xperia S und den neuen Smartphones Xperia P und Xperia U.

Die Mitglieder der Xperia NXT-Familie erkennt man auf den ersten Blick. Denn allen drei gemein ist transparentes Leuchtelement unterhalb des Displays. Das ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern bringt auch praktischen Nutzen in Form von ausreichendem Mobilfunkempfang.

Xperia P
Von der Aussparung in der Hülle profitiert vor allem das Xperia P, das anders als seine Geschwister aus Kunststoff, mit einem Alu-Gehäuse daherkommt – wahlweise in den Farben Rot, Silber und Schwarz. Im Bereich Display setzt Sony auf seine eigens entwickelte White-Magic-Displaytechnologie. Zusätzlich zu der herkömmlichen Rot-Grün-Blau-Pixeltechnik hat Sony dem 4-Zoll-Display nämlich noch ein weißes Subpixel zukommen lassen, das für größte Leuchtkraft und damit bessere Farbwiedergabe und Lesbarkeit in hellem Licht sorgt. Auf Quad-Core-Prozessoren müssen Sony-Kunden zumindest im Smartphone-Bereich allerdings derzeit noch verzichten. Unter der Hülle werkelt stattdessen ein leistungsstarker 1 GHz-Dual-Core-Prozessor mit 512 MB Arbeitsspeicher. Für Nutzerdaten gibt’s 8 GB. Ein schönes Highlight ist die 8 Megapixel-Kamera, die dank Fast Capture aus dem Standby in maximal 1,5 Sekunden auslöst und für Full-HD-Aufnahmen (1080p) geeignet ist. Das Gerät soll im zweiten Quartal dieses Jahres für 449 Euro erhältlich sein.

Xperia U
Das Xperia U ist deutlich kompakter als die anderen Mitglieder der Xperia NXT-Serie. Das 3,5 Zoll-Display bietet eine Auflösung von 854 x 480 Pixel. Das Gerät wird ebenso wie das Xperia P von einem 1-GHz-Dual-Core-Prozessor angetrieben. Highlight des 112 × 54 × 12 Millimeter großen und 110 Gramm schweren Geräts sind Funktionen im Multimediabereich. So kommen User beispielsweise dank der „xLoud“n genannten Lautsprecher in den Genuss von 3-D-Surround-Sound. Zum Knipsen steht eine 5 Megapixel-Kamera mit Panorama-Funktion zur Verfügung. Gramm. Das Xperia U wird es 260 Euro in den Farben Weiß und Schwarz geben.

Auf allen Smartphones der Xperia NXT-Reihe kommt Android 2.3 alias Gingerbread als Betriebssystem zum Einsatz. Sony verspricht aber ein Update auf Android 4.0,Ice Cream Sandwich, zügig nachzuliefern.

Vernetzte Dienste
Selbstverständlich setzt Sony auch im Bereich Smartphones auf seine Netzwerkdienste. Über das Sony Entertainment Network stehen Music Unlimited und Video Unlimited zur Verfügung, die Zugriff auf eine Vielzahl von Musiktiteln und eine große Auswahl an Filmen bieten. Diese Inhalte können über verschiedene Geräteplattformen geteilt werden.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising