Collusion: Firefox Add-on visualisiert wer euch auf den Fersen ist

original

Während der einen Stunde, die die Tochter des Mozilla CEOs Gary Kovacs täglich im Internet verbringt, werden Ihre Streifzüge bereits von dutzenden Webseiten protokolliert. Im Grunde kaum verwunderlich, denn das Verfolgen unserer Online-Aktivitäten ist ein nicht zu verachtendes Geschäft. Gewinne von bis zu 39 Milliarden Dollar sind möglich und mit einem Rückgang des Online-Trackings ist daher kaum zu rechnen. Das am Dienstag auf der TED vorgestellte Add-on names Collusion soll Abhilfe verschaffen: Grundsätzlich stellt die kleine Erweiterung eure Tracking-Daten in einer farbigen Matrix dar, das Ganze gegliedert in besuchte Seiten und jene, die auf eure Tracking-Cookies Zugriff hatten.

Bis dahin eine ganz nette Geschichte, die eigentliche Idee hinter der Erweiterung ist aber eine ganz andere: Werden die Tracking-Daten anonym in eine Datenbank gespeichert, sollen zukünftig unter anderem Forscher zu Analyse-Zwecken darauf zugreifen können. Sinn und Zweck des Ganzen ist zu erkennen, wer uns folgt und wie, um später genau das verhindern zu können. Mit anderen Worten: We are being wachted. It’s now time for us to watch the watchers. [Mike Isaac-Wired / Johannes Geissler]

Bild: James Duncan Davidson/TED

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising