Vorsicht! Neuer Online-Banking Hack inklusive Service Chat

original

Man will ja meinen, dass sich mit dem Wechsel auf Chip- bzw. SMS-TAN und Co langsam auch im Online-Banking eine gewisse Sicherheit etabliert hat, doch leider entspricht das nicht immer der Wahrheit: Mit einer neuen Methode versuchen Kriminelle erneut an fremde Daten zu kommen.

Der Idee ist eigentlich ganz simpel: Wenn es auf technischer Ebene nicht mehr so funktioniert wie gewollt, dann eben auf menschlicher. Als Basis des Hacks dient die Shylock Malware Plattform, die registriert und entsprechend handelt, wenn der Besitzer des infizierten Systems die Internetseite seiner Bank aufruft. Das System unterbricht in diesem Fall die Sitzung und gaukelt dem Benutzer laufende Sicherheitschecks vor, die damit enden, dass der Benutzer die Nachricht erhält, ein Service-Mitarbeiter werde sich mit ihm in Verbindung setzen und die Richtigkeit der Zugangsdaten sicherstellen. Wer bis dahin noch nicht alarmiert ist, bekommt ein Chat-Fenster vor den Latz geknallt, in dem sich ein angeblicher Mitarbeiter der Bank um nichts anderes kümmert, als an eure Zugangs-Daten zu kommen, das Ganze hübsch verpackt in einem angeblichen Service-Chat. [Andrew Tarantola / Johannes Geissler]

[Trusteer via The Reigster]

 

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising