DNA-Sequenzer: DNA auslesen über USB

11

Bis vor nicht allzu lange Zeit war DNA etwas, das zwar allgemein bekannt, deren Untersuchung aber meist in den Händen der Wissenschaftler blieb. Oxford Nanopore Technologies will das offenbar ändern und bringt mit dem MinION ein USB-Gadget, mit dem Ihr euch für schlappe 900 Dollar als DNA-Forscher versuchen könnt.

Ganz so wild ist es dann aber doch nicht. Das übersetzt Speichellecker getaufte Gerät analysiert eure DNA anhand einer Blutprobe Stück für Stück und kann sich in Sachen Präzision laut Meinung des Herstellers sogar mit den in Laboren eingesetzten Sequenzern messen. Hochmut kommt aber bekanntlich vor dem Fall und das ist auch hier nicht anders – ein vergleichbar schnelle Analyse kommt nur mit 20 verschalteten Geräten und einer bisher nicht erhältlichen 8.000 Nanoporen-Konfiguration zu Stande, die aktuelle Version schafft vergleichsweise geringe 2.000 Nanoporen.

Die Auswertung soll immerhin in Echtzeit erfolgen und wenns preislich tatsächlich im dreistelligen Bereich bleibt, könnte das Teil bald Einzug in Schulen halten.

[Neuerdings]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising