Deutsche Telekom stellt neuen Übertragungs-Rekord im Glasfasernetz auf

glasfaser_switch

Forschern der deutschen Telekom Innovation Laboratories (T-Labs) gelang es erstmals, 512 Gbit/s über einen einzigen Wellenlängenkanal in einer Glasfaser zu übertagen. „Dies entspricht in etwa einer Nutzbitrate von 400 Gbit/s oder einer gleichzeitigen Übertragung von 77 Musik-CDs“, erklärte die Telekom in einer Pressemitteilung vom Freitagabend.

Die Daten wurden dabei über eine Strecke von 734 Kilometer von Berlin nach Hannover und wieder zurück transportiert. Aktuell liegt die maximale Bitrate in den Backbone-Netzen bei gerade mal 100 Gbit/s pro Kanal. Werden alle Kanäle einer Glasfaser genutzt, vergleichbar mit einer mehrspurigen Autobahn, können mit dem neuen Verfahren auf den maximal verfügbaren 48 Kanälen bis zu 24,6 Tbit/s übertragen werden. So lassen sich beispielsweise sage und schreibe 3.696 CDs oder rund 540 DVD-Images à 4,4 GB gleichzeitig innerhalb einer Sekunde über eine einzige Glasfaser verschicken.

Durch den Einsatz des neuen Verfahrens würden vorhandene Netze eine rund doppelte so hohe Übertragungsleistung wie bisher schaffen. Lediglich die Technik in den Endstellten müsse ausgetauscht werden, hieß es seitens der Telekom.

[via heise]

Tags :
    1. Da liegst du falsch. Leider wird sich deine Bandbreite nicht auf 4 mbit erhöhen. Es bleibt für dich, wie es ist. Selbst wenn sich die Übertragungsrate über Glasfaser verzehnfacht. Grund für deine geringe Bandbreite ist die Dämpfung, welche sich durch die Kuperleitung zwischen deinem Anschluss und der nächsten Vermittlungsstelle ergibt. Du wohnst anscheinend 5-6 km von der Vermittlungsstele entfernt.

  1. Wie wär’s wenn man überhaupt mal in den sagen wir mal 20 größten Städten Deutschlands Glasfaser verlegt??
    ich bin mir nicht ganz sicher aber ich glaube die liebe Telekom hat in stolzen 5 Städten zumindest angefangen Glasfasern zu verlegen…

  2. Komisch. Meine Rechnung sieht anders aus…

    24,6 Tbit/s | :8 = 3,075 TByte/s | 1024 = 3148,8 GByte/s

    Eine DVD hat laut Beispiel 4,4 GB (eigentlich 4,7 GB)
    3148,8 GByte/s / 4,4 GB ~ 715,63 DVDs pro Sekunde

    Wie kommen Sie auf 540 DVDs pro Sekunde?

  3. nur mal so zur info. hier handelt es sich um eine Technik für Glasfasernetze für das Backbone der Telekom. Das hat mit eurem ADSL Anschluss zu hause erstmal gar nix zu tun.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising