Geigensaiten aus Spinnenseide

xlarge2

Die besten Geigen der Welt sind mit Saiten aus Katzendarm bespannt - oder dem anderer Tiere. Wer etwas tierlieberes Material will, kann nun auf Saiten aus Seide setzen, die von Spinnen produziert wurde.

Tausende von Spinnenweben sind die Basis für die Saiten, die der japanische Wissenschaftler Dr. Shigeyoshi Osaki herzustellen, berichtet die BBC. Osaki benötigte 300 Spinnen und 3000 Fäden, die diese gesponnen haben. Die Fäden wurden zu drei Bündeln versponnen und dann zu einer einzelnen Saite verdreht. Ingesamt vier dieser Saiten sind für das Instrument erforderlich.

Das Klangerlebnis mit den Spinnenfädensaiten soll sich deutlich von dem unterscheiden, das Katzendarm produziert. Leider sind die Spinnensaiten nicht so reißfest. [Jamie Condliffe / Andreas Donath]

[Via Physical Review Letters, BBC; Bild: land_camera_land_camer]

Tags :
  1. Anscheinend war der Autor noch nicht ganz wach- der komplette Artikel liest sich mal wieder, als wär er im Halbschlaf geschrieben^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising