Google Play: Apps, Musik, Filme und Bücher unter einem Dach

original-30

Google will alle seine Entertainment-Angebote künftig unter einer Marke konzentrieren. Google Play vereint Apps, Filme, Musik und die Buchangebote von Google und kann auch als iTunes für die Android-Welt verstanden werden. Auch für Desktopanwender steht Google Play offen.

Hinsichtlich der Funktionen gibt es keine Neuerungen – Google Play ist derzeit nur eine neue Benutzeroberfläche zur Vereinheitlichung der Angebote im Unterhaltungsbereich. Unter play.google.com sieht dem Android Market sehr ähnlich, aber etwas intuitiver benutzbar ist es schon.

Auf der linken Seite befinden sich Links zu Musik, Filmen, Apps und Büchern. Man kann nach den Inhalten suchen, sie kaufen und unter der horizontalen Navigationsleiste unter My Music, My Movies, My Apps und My Books verwalten. Der Android-Market-Nutzer wird künftig zum Play Store.

Das was man jetzt unter Google Play sieht, ist aber nur der Anfang. Eines ist aber jetzt schon klar. Wegen dieses integrativen Ansatzes hat Google seine umstrittene Datenschutzbestimmung durchgesetzt. Nur mit einer serviceübergreifenden Richtlinie können die ganzen bislang voneinander recht unabhängigen Dienste vereint werden. [Brent Rose / Andreas Donath]

[Via Google Play]

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising