Live-Blog: Apple-Event zum neuen iPad

Apple Einladung

Hier findet ihr das Live-Blog zum heutigen Apple-Event, auf dem das neue iPad vorgestellt wird. Ob es nun iPad 3 oder iPad 2S oder iPad HD heißen wird, wissen wir noch nicht, doch das wird sich im Laufe des Abends klären. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, wir werden aber vorher schon einsteigen.

 

[21:04] Wir verabschieden uns hier im Live-Blog und bereiten nun die Informationen auf. In Kürze gibt es dann bei Gizmodo separate Artikel zu iPad 3 & Co. Die nächste Live-Berichterstattung machen wir dann wie üblich zum Verkaufsstart des neuen iPads, wenn wir uns mit Kamera bewaffnet vor dem Apple Store in München einfinden.

[21:00] Hier die Euro-Preise für das neue iPad – danke dafür an Steve aus den Kommentaren:

WiFi-Version mit
16 GByte: 479 Euro
32 GByte: 579 Euro
64 GByte: 679 Euro

4G-Version mit
16 GByte: 599 Euro
32 GByte: 699 Euro
64 GByte: 799 Euro

[20:39] Auf den Apple-Seiten heißt das neue iPad übrigens nicht iPad 3, sondern „Das neue iPad“. Es ist mit 9,4 Millimetern sogar etwas dicker als das Vorgängermodell. Das brachte es auf 8,8 Millimeter. Und es wiegt etwa 50 Gramm mehr. Also das neue.

[20:37] Mit iPhoto gibt es eine ziemlich coole Bildbearbeitung fürs iPad. Dazu gibt es ein paar Neuerungen bei Apple TV (1080p, iTunes Match) und Siri spricht jetzt japanisch.

[20:34] Deutsche Preise gibt es übrigens noch nicht. Apples Online-Shop ist noch offline, müsste aber in Kürze wieder da sein, so dass man sich da informieren kann.

[20:32] Fassen wir kurz zusammen: das neue iPad bringt ein Retina-Display mit 2048 x 1536 Pixeln mit und hat einen schnelleren Prozessor spendiert bekommen, einen A5X, der laut Apple viermal so schnell sein soll wie der A5. Die Kamera auf der Tablet-Rückseite wurde verbessert und nimmt nun 1080p-Videos auf, LTE ist wie erwartet an Bord. Verkaufsstart für das iPad 3 ist der 16. März, Vorbestellungen nimmt Apple aber schon ab heute entgegen.


Bild: The Verge

[20:26] Und aus, es ist vorbei. Tim Cook hat die Bühne verlassen, ein Apple-Logo ziert die ansonsten leere Leinwand.


Bild: Engadget

[20:25] Es geht aufs Ende zu. Cook bedankt sich bei allen und sagt, dass es toll sei, bei Apple zu arbeiten. Man werde im Laufe des Jahres noch viele weitere tolle Innovationen präsentieren können. „We are just getting started!.“

[20:22] Nein, Cook erzählt ein wenig über das neue iPad und dass nur von Apple ein so innovatives Gerät kommen könne.

[20:21] Tim Cook ist wieder da. Kommt jetzt vielleicht noch ein „One more thing“?


Bild: Engadget


Bild: gdgt

[20:20] Das Video ist geschafft und Schiller erklärt, dass das iPad 2 weiter verkauft wird. Einstiegspreis nun: 399 Dollar.

[20:16] Im Video ist das Tablet gerade als „iPad 3“ bezeichnet worden. Das scheint also der offizielle Name zu sein.

[20:15] Um zu zeigen, wie sehr er das neue iPad liebt, zeigt Schiller jetzt ein Video. Besonders das Retina-Display wird hervorgehoben.

[20:14] Die iPhoto-Demo ist vorbei.


Bild: The Verge


Bild: The Verge

[20:12] Es lassen sich Fotobücher erstellen mit Notizen und vielen anderen Infos wie Kartendaten, Wetterinfos usw.


Bild: Engadget


Bild: Engadget

[20:06] Es werden neue Gesten und neue Funktionen vorgestellt, etwa um bei schiefen Aufnahmen den Horizont in die Waagerechte zu befördern oder mehrere Bilder zu vergleichen. Live-Weißabgleich, neue Effekte und vieles mehr.

[20:05] iPhoto kommt mit Bildern bis zu 19 Megapixeln zurecht, für die Demo hat man Bilder mit „nur“ 12 Megapixeln. Trotzdem beeindruckend, wie schnell alles ist.

[20:03] Zu iPhoto gibt es auch wieder eine kleine Demo.

[20:01] iPhoto kommt aufs iPad. Es fällt auf, dass Phil Schiller irgendwie alles „amazing“ findet. Andere Adjektive wollen ihm nicht einfallen.


Bild: Engadget

[19:57] iMovie bekommt auch ein Update.


Bild: Engadget

[19:56] Phil kündigt ein Update für iWork an. Uns fällt auf: Wie schon bei der Vorstellung des iPhone 4S hat er den größten Part, sein Chef Tim Cook hält sich vornehm zurück und macht nur Intro und Outro.

Tags :
  1. Dieses „And Touch“-Geschwafel lässt ja andeuten, dass man irgendwas an der Eingabe dreht. Vielleicht wird der Homebutton durch irgendein Touch- und Wischelement ersetzt (was eher lahm wär). Oder aber das Ding bekommt einen vernünftigen taktilen Touchscreen, und das wär schon ein ziemlicher Wurf…

  2. ich bin ganz sicher, dass flash jetzt kommt
    die haben bestimmt eingesehen, dass das sonst keiner kauft
    ich kauf mir dann eins wenn flash geht

    1. ich hoffe mal, dass das ironisch war, oder?

      nenn mir ein Tablett was besser verkauft wird, als das iPad.
      Und zu Flash: selbst Windows nutzt Flash nicht mehr (windows Phone 7 ohne Flash)

      1. „Und zu Flash: selbst Windows nutzt Flash nicht mehr (windows Phone 7 ohne Flash)“ Da kann ich nur lachen :D. Erstens ist Windows ein Betriebssystem und kann daher auf garnichts setzen. Zweitens hat Microsoft noch nie was damit zutun gehabt. Adobe hats entwickelt und vertreibt es. Microsoft hat damit nichts zu tun.
        Flash ist auch lange nicht ausgestorben. HTML 5 ist einfach noch nicht weit genug entwickelt um an Flash ran zukommen. Ich sehe auch keinen geringen Grund am Rechner auf Flash zu verzichten. Auch im Bereich der Webentwicklung bin ich noch nicht auf die Idee gekommen auf Flash zu verzichte.

    2. hahaha frank ey was ist los flash ist gestorben also das mobile flash falls du es verpennt hast flash wird nicht weiterentwickelt für mobile geräte wieso soll denn apple so ein kack aufs ipad drauftun

  3. Es gibt so einige Tablets die besser als das iPad sind, ohne Frage…aber von den reinen Verkaufszahlen ist Apple einfach ungeschlagen…
    Problem ist meiner ansicht nach, dass sich Appe sehr auch den leichten Kunden konzentriert..sprich, alles simple und easy gehalten…die Strategie geht perfekt auf…

    Das Samsung Galaxy Tab ist von reinen Leistung und Umfang her nicht schlechter als das ipad 2. Das weiß auch Apple….daher die unzähligen Klage,…

    Der Streit zwischen Appe und Samsung wird uns die nächsten Jahre weiterhin beschäftigen..der Streit zwischen den FanBoys auch :D

    ich bleibe weiterhin bei meinem GameBoy-Colour Pad :D

    1. Genau das ist meiner Meinung nach der Punkt: Jeder vergleicht die Leistung eines iPad mit einem Tablet, jeder vergleicht die Leistung des iPhones mit den übrigen Smartphones oder den App Store mit den anderen. – dabei ist für viele nicht das Einzelne Produkt entscheidend sondern das Zusammenspiel aller Komponenten. Das Gesamtpaket also – und das hat keiner so gut aufeinander abgestimmt wie Apple. … vom Design ganz zu schweigen.

  4. Vor allem hoffe, das CPU/Grafikpower der höheren Auflösung angemessen sein werden und auch der Hauptspeicher. Das ist das Hauptproblem bei meinen iPad 1; nach Reboot sind grade mal 40 MB frei und App-Crashes dürften meist auf fehlenden RAM zurückzuführen sein (ja, ja, IOS sollte das alles richtig verwalten, aber dennoch passiert das immer wieder, selbst wenn ich schon manuell drauf achte, Apps zu schließen.
    1 GB RAM ist angesichts der erwarteten Auflösung etc. m. E. das Minimum; andere Tablets sind schon mit 2 GB ausgestattet…

  5. IOS 6? Wohl kaum, wie kommt ihr denn darauf? IOS 5.1 ist anzunehmen, IOS 6 ist sicherlich noch Monate entfernt, auch wenn es bei Apple sicher in der Entwicklung und im Test ist (was die beobachteten Besucher erklärt…).

  6. „Das Display des iPad HD soll angeblich ein haptisches Feedback geben — Wäre mit Sicherheit in Spielen spannend.“

    Das soll nur spannend sein? LTE, schnellerer Prozessor oder ein Retina Display erwartet jeder. Ein taktiler Touchscreen dagegen wäre ein Killerfeature gegenüber der Konkurrenz. Allein wenn man ein eBook liest, blättert die Seite und hat auch das Gefühl dass man die Seite irgendwie unter dem Finger bewegt. Damit kann man haufenweise Apps für den Anwender noch interessanter machen.

  7. Danke an Gizmodo, dass ihr uns die Fotos zeigt. Ich hatte schonmal im Internet geschaut, ob es noch andere Livestreams gibt, aber ihr scheint da ja einen fleissigen Reporter vor Ort zu haben. Daumen hoch!!!

      1. Ist doch wurscht, ob Liveticker oder Livestream. Da sitzt einer im Saal, hat eine Kamera, ein Handy oder Laptop und weiß damit umzugehen :D

    1. Hey, das soll auch etwas Spaß machen. Darum auch etwas persönliche Meinung. Nimm es nicht so ernst, aber die Veranstaltungen von Apple laufen immer nach dem gleichen Muster ab.

  8. 499$ – das sin dann also 479€, oder wie? Warum kosten die Sachen in Deutschland immer deutlich mehr als in den USA; in dem Fall 100€…

      1. Eben nicht! Das durchschnittliche Einkommen in den USA beträgt ca. 37.000$, in Deutschland sind nur 22.000$. Deutlich weniger Einkommen, aber deutlich höhere Preise…
        Klar is der Unterschied zwischen arm und reich in den USA größer als in Deutschland, und in den USA gibt es viel mehr deutlich reichere Menschen, wodurch das Ergebnis beinteächtigt wird, aber ich finds trotzdem n bissl blödsinnig…

  9. Naja, als Apple Fan haut es mich nicht vom Hocker. Besseres Display war klar, LTE und schnellerer Prozessor sind auch nur eine Anpassung an die heutige Technik. Der Spruch „And Touch“ hat da etwas mehr erwarten lassen.

  10. iWork Update ist endlich mal was, was mir gefällt. iMovie ist bestimmt nicht schlecht. Viel schöner wäre aber mal eine iPad Version von Aperture.

  11. bin voll zufrieden mit meinem ipad2 da brauche ich keine Höhere Auflösung.. wozu auch. Mein TV haben auch nur 1920×1080 und das bei 42″.

    1. Klar, würd ich jetzt auch sagen, wenn ich mir gerade ein ipad2 geholt hätte und jetzt auf mein verpixeltes Display schauen müsste. Jeder würde in der Situation das alte pixelige Display schön reden..;-)

  12. Das war alles? LOL Das ist ‚n iPad 2.5 mehr nicht. Der Schritt vom iPad zum iPad 2 war schon lächerlich. Einfach MEHR Pixel, MEHR Prozessor, MEHR Kamera. Innovation? Fehlanzeige.

  13. Enttäuschend! iWorks wird erstmal direkt installiert, weil das ist wirklich sehr nützlich. iPhoto bin ich aber richtig enttäuscht. Aperture wäre genial gewesen! Für Hobby Fotografen bestimmt interessant. Mit meiner neuen Nikon D800, die ich mir jetzt kaufen werde, kann ich die App schonmal nicht verwenden. Die 19MP Begrenzung versteh ich nicht

    1. du willst die app mit ner d800 nutzen? :D
      mit ner d800 würd ich auch nicht im jpeg format fotos knipsen, von daher ist die auflösung sowieso uninteressant

      1. iPhoto auf dem Mac kann ja auch mit RAWs umgehen. Ich will doch hoffen, dass die App das zumindest kann. Natürlich sollen da Fotos von einer D800 in RAW rein. Man muss ja nicht seine ganze Fotosammlung verwalten. Nur die Fotos auf der Speicherkarte. Danach ab in die Cloud und dann in die Mediathek auf dem Mac.

  14. langweilig wie immer.
    innovation sieht für mich anders aus.
    ist für mich wie der unterschied zwischen super und super-plus benzin.
    ist teurer und bringt kaum was.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising