Vityaz – Der LKW auf Ketten

original1

Das Vityaz Articulated Track Vehicle (ATV) ist ein mit Ketten ausgestattetes Transportfahrzeug, das ursprünglich einmal dafür gedacht war, Militärgerät über schwierigstes Terrain zu transportieren. Das Gefährt ist rund 10 Meter lang, fast 2,8 Meter breit und wiegt zwischen 10 und 30 Tonnen je nach Version.

Vom Vityaz gibt es zwei Versioen. Das DT 10P wiegt 10 Tonnen und das deutlich größere Modell DT 30 bringt 30 Tonnen auf die Waage. Die Fahrzeuge sind geschweißt und wasserdicht. Für amphibische Manöver sind sie bestens geeignet.

Der Vielstoffmotor mit 12 Zylindern und 710 PS treibt vier Ketten an, da auch die des Anhängers angeschlossen sind. Das Fahrzeug kann aber auch mit zwei ausgefallenen Ketten noch bewegt werden. Das Vityaz ATV kann bis zu 30 Tonnen Zuladung transportieren und bis zu 4 Meter breite Gräben überwinden. Der Motor funktioniert bis zu einer Höhe von rund 3.900 Metern über dem Meeresspiegel.

Auch wenn die Fahrzeuge sehr schwer sind – durch ihre breiten Ketten ist die Belastung pro Quadratzentimeter mit 220 Gramm recht gering. Selbst ein Mensch erreicht einen höheren Bodendruck.

Die UDSSR ließ den Vityaz in den 60er Jahren entwickeln. 1981 wurden die Fahrzeuge in Dienst gestellt und wurden in Wüsten- und Arktis-Gebieten mit härtesten Wetterbedingungen eingesetzt. Ursprünglich waren sie als Bergefahrzeuge und zum Transport von Raketensystemen geplant, aber mittlerweile nutzen sie Wissenschaftler auch für Transportaufgaben zum Beispiel an den Polen. [Andrew Tarantola / Andreas Donath]

[Via Vityaz Wiki, English Russia, Military Forces.Ru, Notes of a Russian Soldier; Bild: Image: Sergey Riabsev / Wikipedia]

YouTube Preview Image YouTube Preview Image
Tags :
  1. In den 60er Jahren entwickelt, 1981 in Dienst gestellt… Yestertech… was hat hier 40 Jahre alte Militärtechnik verloren? “DAS GADGET WEBLOG – DIGITAL LIFESTYLE TODAY AND TOMORROW”, dass ich nicht lache…

    1. Das ist Technik die funktioniert. Nicht so ein Euro 6 Scheiß mit Pippi im Tank und 100 Steuergeräte die in Sibirien nicht mal 10km weit kommen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising