Der Todesblick

tobii_eyeasteroids_eye_control_arcade_game_inuse_0024

In Science-Fiction Filmen wird gerne mitleidig auf die Games vergangener Dekaden verwiesen, die man unnötigerweise noch mit den Händen spielen musste. Besitzer von Konsolen setzen immerhin schon den ganzen Körper vor der Kamera ein. Weniger schweißtreibend ist eine Idee von Tobii: Bei "EyeAsteroids" werden die eigenen Augen zum Controller.

Zu sehen ist die Neuinterpretation des Spiele-Klassikers derzeit auf der CeBIT. Statt in einem beweglichen Raumschiff sitzt der Spieler diesmal fest in der Mitte des Screens in einer Abwehrstation auf der Erde. Die gefährlichen Steinbrocken auf dem Weg werden mit einem gezielten bösen Blick zu Staub verarbeitet. Auch wenn die 3D-Technik in Hannover in einem Retro-Spielhallenautomaten untergebracht ist, kommt der Augenscanner des Herstellers mit deutlich weniger Platz aus. Dieser ist kaum größer als ein Kugelschreiber.

Die Zukunft des Systems sieht Tobii allerdings nicht wirklich primär im Spiele-Genre. Mit der Technik könnte in einigen Jahren etwa Fluglotsen oder Ingenieuren in CAD-Programmen die Arbeit erleichtert werden.

YouTube Preview Image

 

Tags :
  1. habs selber getestet… Da hat sich das Frauenhofer echt was nettes zusammengebastelt …

    Es fällt fast alle Bewegungssensoren auf der CeBit mit der Kincet arbeiten…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising