Warum heißt das neue iPad „neues iPad“?

original3

Bereits bevor es vorgestellt wurde, hat das neue Modell des iPads jede Menge Spekulationen über den Namen erzeugt. Es stellte sich nun heraus, dass Apple es einfach „the new iPad“ nennen wird. Sehr originell!

Kurzfristig mag das etwas verwirrend sein. Vermutlich wird Apple schließlich aufhören es „the new iPad“ zu nennen und fortan nur noch iPad. Und wenn dies passiert, wird es umso verwirrender, da es ja noch das iPad2 gibt. Muss man sich in wenigen Monaten zwischen dem iPad2 und dem iPad entscheiden müssen, wobei das Letztere neuer und besser ist? Vielleicht wird es auch nur „new“ genannt, bis das iPad2 ausverkauft ist?!
Doch auf langfristige Sicht macht es Sinn. Man denke nur an das iPhone. Das iPhone 4S ist die fünfte Generation, wodurch also das iPhone 5, falls es dies geben wird, zur sechsten Generation zählen würde. Verwirrend! Deshalb sagen manche Menschen schon voraus, dass das nächste Modell einfach iPhone genannt wird. Klingt simpel.

Dabei handelt es sich nicht um einen logistischen Albtraum. Apple tendiert dazu nur ein großes Update einer Produktlinie herauszubringen und das praktisch jedes Jahr um die gleiche Zeit. Und bis zum iPhone 4 und iPad2 hatten iPad Produkte auch keine Nummerierungen. Sobald diese kamen, wurde es etwas umständlich. Wieso auch nicht? Apple nummeriert sonst auch nichts bei den Produkten. Es gibt Macbook Airs, Apple TVs und eine ganze Reihe anderer Produkte, die alle ohne große Namensänderung ihre Nachfolger bekamen.

Man möchte einfach das Neue haben. Doch jeder ist in der Lage zu erkennen, welches Modell neuer ist, da es teurer ist und bessere Eigenschaften hat. Vielleicht sollten die Produkte einfach nach ihrem Veröffentlichungsjahr benannt werden, vorausgesetzt natürlich es gibt auch nur einmal im Jahr etwas Neues. [Mat Honan/Helene Gunin]

Tags :
  1. Es ist nur ein Marketing-Trick, den alle großen Hersteller verwenden:

    Gibt man Kunden ein System (durchgehende Nummerierung) so erwarten sie sich auch systematisch erkennbare Entwicklungen und Verbesserungen.
    Und aus Blick des Marketing ist es wichtig, dass man nicht auf einen Erwartungsdruck der Kunden hin produziert, sondern volle Freiheiten bei der Gestaltung der Produktpalette behält, ohne das vor den Kunden rechtfertigen zu müssen.

    Also verwirrt man die Kunden spätestens alle paar Jahre mit der Änderung der Nomenklatur und Nummerierung der eigenen Produkte, um Ihnen diese real vorhandenen Produkt-Stammbäume weniger deutlich zu zeigen.

    Denn wenn der Kunde weniger große Hintergrundstruktur als Hilfe für seine Kaufentscheidung hat, kann er nur noch mit Hilfe der gerade verfügbaren kürzer greifenden Information entscheiden, und die liefert das Marketing dann zeitgerecht und exakt auf den Absatzplan zugeschnitten.

    Was schreiben sie so schön auf Ihrer Corporate US-Homepage? „What will the next great Apple device be? Let’s astound the world together.“ Na klar… ;-)

  2. „Das iPhone 4S ist die fünfte Generation, wodurch also das iPhone 5, falls es dies geben wird, zur sechsten Generation zählen würde.“

    Hey Leute, lest ihr auch, was ihr da schreibt?
    Das iPhone 4S ist, wenn überhaupt die sechste Generation. Oder hat es das 3GS nie gegeben?
    get your facts straight! Echt peinlich!…

  3. Das Weglassen der Nummerierung stellt das iPad auf eine Stufe mit normalen Laptops.
    In Zukunft wird man das vermutlich auch nur an der Jahreszahl unterschieden.
    Jedes Jahr ein paar Mhz mehr und ein paar Funktionen dazu, das wars.

  4. Ähm, eine Frage: Hat das jetzt mit dem Marketing zu tun um uns „möglicherweise“ das Geld aus den Taschen zu ziehen oder soll das Innovation sein und die Produkte effizienter machen?

  5. Nein, nein, das weglassen der 3 spart Druckkosten auf den Verpackungen und kommt somit Apples Umweltfreundlichkeit entgegen!
    Das hat alles schon seinen Sinn. ;)

  6. Ich finds schon ein Phänomen wenn man sich über den Namen eines Gerätes Gedanken macht. Das gibt es wohl bei keiner anderen Firma und keinem anderen Modell.. sollte eigentlich auch keine Sau interessieren. Ipad braucht sowieso keiner, ups jetzt hab ich aber was verraten.

  7. Sowet ich weiß hießen die Apple
    Tvs bis jetz auch immer Apple tv und Apple tv 2 manchmal schreibt ihr ein bisschen unverständlich.

  8. ***Das LTE-Modul des neuen iPads funktioniert in Deutschland nicht. Während das iPad nur mit den Frequenzen 700 und 2100 MHz arbeitet, werden in Europa die Frequenzbänder von 800, 1800 und 2600 MHz ausgebaut.****

    LOL, das ist ja mal ein MEGA FAIL!!!!
    Wieder ein Grund mehr, warum ich mir kein Apple Produkt kaufen würde ^^

    Noch andere Gründe:
    Bluetooth FAIL, wieder NUR Apple Produkte zu gelassen bzw. MUSS man Jailbreaken, wenn man Bluetooth mit anderen Geräten nutzen will.

    Gängelung von Apps-Entwicklern und Usern (z.B Apple bestimmt, welche Apps schlussendlich genutzt werden dürfen) bzw. Ideenklau von den Entwicklern, aber andere Verklagen bis zum geht nicht mehr… MEGA FAIL

    Speichererweiterungsslots, USB Anschluss Fehlanzeige, sich dafür jedes GB Mehr KRÄFTIG bezahlen lassen…… MEGAFAIL

    Preise im Allgemeinen FAIL..

    Der Name Apple dient eh nur für min. 90% der User als Kompensation des viel zu kleinen Pillermanns, die virtuelle Schwanzverlängerung schlechthin ;)) *GG* ^^

    Android 4ever !!!

    1. … zwar recht „erdiger“ Stil, aber der Inhalt ist definitiv richtig.
      Die Apple-Geräte sind technisch nicht das gelbe vom Ei und hoffnungslos überteuert, damit der Luxury-Effekt für die User, die das nötig haben, zu tragen kommt.

      Extrem wichtig ist daher aus meiner Sicht die iUser gesellschaftlich und sozial in die Verantwortung zu nehmen, denn dieser Konzern macht in meinen Augen mit den von nur den iUsern ermöglichten Milliarden-Margen der 3fach überteuerten Geräte ein schlechtes Werk auf dieser Welt, wenn sie allen und jeden verklagen und sich Trivialpatente weltweit sichern, die aus meiner Sicht nur eines tun – die digitale Welt an der Weiterentwicklung hindern und die Freiheiten im Netz beschränken.

      … aber nimm ‚Mal jemanden, der seinen Lebensinhalt im steigern seines Status in der Luxury-Blase sieht, gesellschaftlich und sozial in die Verantwortung…

      Aber es ist sowieso ein westlich-gesellschaftliches Mosaik aus vielen Aspekten… Manche dieser Leute haben ja deswegen auch weder Kinder+Familie, weil ihnen das „zuviel kostet“ und sie sich dann ihre iPhones+iPads, FlatScreens, Nespresso Alukapsel Kaffee-Maschinen, Shopping-Weekends in London, riesen Plastik/Stahl-SUVs in der Innenstadt und 4x im Jahr 4000km weit in den Urlaub fliegen nicht leisten könnten.

      1. … neues Produkt… neuer Zoff…neue Diskussion…neue Neider…= altes Thema!

        Leute?
        Ist es nicht völlig WURSCHT, ?

        Der da drüben nutzt Apple, der dort drüben nicht. = Der eine Mag Käsebrötchen der andere nicht- wird darüber Diskutiert?

        Was soll dieser Quark? Apple the best oder Adroid the Best blablabla

        Du: Nimm das was dir gefällt! Und du: Auch!

        Heißt soviel wie, SCHEIß DRAUF- wäre schlimm wenn wir alle den selben Geschmack hätten

        In diesem Sinne = Whatever the best!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising