Action Trackchair – Der Rollstuhl fürs Gelände

DSC_0684a-660x701

Sicher, auf einen Rollstuhl angewiesen zu sein ist so ziemlich das letzte, worüber man sich freuen könnte - daran wird auch dieses Modell nichts ändern. Gegenüber seinen Vorgängern verschafft er seinem Bestitzer aber dennoch ein deutliches Mehr an Freiheit. Durch die Verwendung von "Ketten" ermöglicht der Trackchair als erster seiner Art mit etwa 8 km/h die Stunde zugegebenermaßen recht langsame, aber unbeschwerte Ausflüge abseits festen Bodens - Matsch, Hügel und sogar Sümpfe kann man dem Stuhl durchaus zutrauen. Allzu lange Auflüge sollte man dann aber doch nicht planen: Nach etwa 12 Kilometern ist der Akku am Ende. Den Trackchair gibts in verschiedenen Ausführungen und Farben, und auch an Zubehör wurde gedacht - etwa, um seine Waffe zu vestauen, wenns mal wieder auf die Jagd geht, was den Stuhl gleich noch skurriler erscheinen lässt. Bleibt nur noch die Frage, ob man bereit ist, $9000 dafür auf den Tisch zu legen.

YouTube Preview Image

[WIRED]

Tags :
  1. „Für die Beförderung eines Menschen im Alltag wäre das Teil auch fast schon zu schade“ – sag mal, sonst gehts Euch aber noch gut, oder? Man mag ja niemandem Böses wünschen, aber einem derart plumpen Schreiberling, der nicht einmal eine Sekunde lang darüber nachdenken kann, wie ein Alltag aussieht, an dem man nicht über eine Wiese laufen bzw. rollen kann, sollte man zumindest mal kräftig auf die Finger hauen.

    Schöne Grüße von einem Rollstuhlfahrer

    1. Entschuldige bitte – bis gerade war mir tatsächlich nicht bewusst, wie sich das in den Ohren eines auf derartige Hilfsmittel angewiesenen Menschen anhören muss. Böse Absichten hatte ich damit aber ganz bestimmt nicht. Ich bitte um Verzeihung, ist natürlich abgeändert.

  2. SIEHT EHER AUS ALS WÄRE DER FÜR ÜBERGEWICHTIGE AMIS GEBAUT (DIE SO FETT SIND DAS SIE NICHT MEHR LAUFEN KÖNNEN) DIE AUF DIE JAGD GEHEN WOLLEN.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising