Chrome gehackt – Google zahlt 60.000 Dollar

original

Für einen erfolgreichen Angriff auf Chrome lobte Google kürzlich Preise im Gesamtwert von 1 Million US-Dollar aus. Jetzt hat ein Student im Rahmen von Googles eigenem "Pwnium"-Wettbewerb einen mit Chrome ausgerüsteten PC geknackt - und ein Preisgeld von 60.000 Dollar eingesackt.

Sergey Glazunov, ein russischer Student, hat einen PC unter Ausnutzung einer bislang unbekannten Sicherheitslücke von Chrome gehackt. Dabei gelang es ihm, aus Chromes Sandbox auszubüchsen, die gerade dazu da ist, erfolgreiche Angreifer abzufangen und ihnen den Zugriff auf sonstige Systemkomponenten zu verweigern. Justin Schuh vom Chrome Security Team hat den Angriff über Twitter bestätigt.

Parallel dazu hat ein Sicherheitsunternehmen Chrome im Rahmen von HPs Pwn2Own-Wettbewerb Chrome innerhalb von fünf Minuten geknackt. Chrome ist schon seit Jahren fester Bestandteil von HPs Sicherheitswettbewerb Pwn2Own. Während sich Internet Explorer und Safari längst Angreifern beugen mussten, konnte Chrome bislang allen Attacken widerstehen. Damit ist es nun zwar vorbei. Da die Angreifer aber in beiden Wettbewerben die verwendete Technik offenlegen müssen, können die Sicherheitslücken geschlossen werden – und das kommt allen Chrome-Nutzern zugute. [Jamie Condliffe / Tim Kaufmann]

[Via ZDNet; Bild Pedro Miguel Sousa / Shutterstock]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising