Dolby mit 40.000 Dollar teurem Referenz-TV

xlarge

Wenn Dolby einen Fernseher herstellt, dann muss das etwas ganz besonderes sein. Nun, die Auflösung ist es schon mal nicht, denn die liegt bei handelsüblichen 1080p, nicht etwa bei 2k oder 4k. Aber einen Grund muss es doch haben, dass man dafür den stattlichen Preis von 40.000 Dollar aufruft?

Das Besondere an Dolbys PRM-4200 ist, dass er den gesamten Farbraum abbildet, den digitale Filmkameras aufzeichnen können. Gerade bei sehr großer oder geringer Helligkeit saufen Details oft ab, was sich durch den großen Dynamikumfang des Dolby-Displays in den Griff bekommen lassen sollte.

Der nahezu 70 Kilogramm schwere Fernseher soll sich mit Hilfe der mitgelieferten Fernbedienung perfekt kalibrieren lassen. Dazu kann der Nutzer Rot, Grün und Blau jedes LED-Triplets einzeln anpassen. Aus insgesamt 1.500 solcher Triplets besteht die Hintergrundbeleuchtung des PRM-4200. So etwas hängt man sich nicht zuhause an die Wand. Aber für Profis, bei denen eine absolut präzise Farbkalibrierung alles ist, ist der PRM-4200 ein großer Schritt nach vorne. [Andrew Liszewski / Tim Kaufmann]

[Via Dolby, Dvice]

Tags :
  1. Interessant, klingt zwar nach viel Aufwand jede LED einzustellen, dennoch nicht schlecht.
    Was mich jetzt noch interessieren würde ist, wie viel Zoll hat denn der Dolby TV ?
    Dem Namen nach zu Urteilen „PRM4200″ hätte ich auf 42“ getippt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising