Eigene Stimme in fremder Sprache: Microsoft entwickelt Universalübersetzer

Universal_translator

Microsoft hat eine Übersetzungs-Software entwickelt, die den Klang der eigenen Stimme erlernen und synthetisieren kann. Eines Tages sollen damit Menschen Sprachen sprechen, die sie nie gelernt haben. Das Ganze erinnert stark an den Universal Translator von Star Trek.

Im Science-Fiction-Universum verstehen sich alle Spezies dank eines Universalübersetzers. Unbekannte Sprachen kann die Software von Microsoft natürlich nicht übersetzen, doch immerhin 28 Sprachen, darunter Spanisch, Italienisch und Mandarin, kennt das Programm. Der Sprecher muss lediglich etwas auf Englisch sagen, schon soll es in seiner Stimme aber in einer anderen Sprache ertönen.

Laut der Entwickler der Microsoft Research Labs muss die Software lediglich eine Stunde trainiert werden, um den individuellen Ton der Stimme zu lernen. Mögliche Einsatzszenarien wären nicht nur Konversationen zwischen Menschen, die nicht die gleiche Sprache sprechen. Auch ein Navigationsgerät, das Verkehrsschilder in einer fremden Sprache versteht und übersetzt, wäre denkbar.

Bis die Software tadellos (falls das jemals funktioniert) und für den Alltag einsatzbereit ist, dürfte wohl noch etwas Zeit vergehen. Aber die ersten wichtigen Schritte hin zu einem Universal Translator sind gemacht. Faszinierend!

[via technologyreview.com]

Tags :
  1. Witzigerweise wurde sowas schon vor etlichen Wochen als APP (leider noch APPLE) in Gallileo vorgestellt, das
    schon recht gut funzt und gerade bei japanisch besser als bei spanisch als Beispiel ^^

    Soll auch über 30 Sprachen können und funzt ähnlich wie Siri, es muss über einen Server geleitet werden zum übersetzen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising