Die Encylopaedia Britannica gibt es nun nur noch digital

medium

Die "Encyclopaedia Britannica" war für fast 300 Jahre, von 1766 bis 2010, in einem Haushalt kaum wegzudenken. Nun ist sie ein weiteres Opfer des digitalen Zeitalters, gemeinsam mit Kleinanzeigen und den Gelben Seiten. Nach Angaben des Herausgebers wird die Ausgabe 2010 die letzte sein, die in gedruckter Form veröffentlicht wird.

Das Unternehmen Encyclopaedia Britannica richtet das Geschäft neu aus und konzentriert sich jetzt nur noch auf die bestehenden Online-Enzyklopädien und die Lehrplan-Produkte. „Es ist ein Ritual des Übergangs in die neue Ära“, sagt Jorge Cauz, der Präsident des Unternehmens. „Einige Leute sind deshalb traurig und werden nostalgisch. Doch wir haben jetzt ein besseres Tool. Die Internetseite wird ständig aktualisiert, ist sehr breit gefächert und enthält nun auch Multimedia.“

Die Britannica war die älteste, kontinuierlich erscheinende, englischsprachige Enzyklopädie der Welt. Besonders in den 1950er und 1960er Jahren wurde sie populär. Sie wurde von reisenden Kaufleuten von Tür zu Tür verkauft und von den Lesern sowohl als Symbol für die aufstrebende Mittelschicht als auch für die heimische Büchersammlung eifrig gekauft. Diese Enzyklopädien waren quasi die Apple Geräte der damaligen Zeit. Und obwohl sie sich die meisten Menschen nicht leisten konnten, mussten sie sie trotzdem haben. Auch in den 1990er Jahren war dies nicht anders. Allein in den USA wurden 120.000 Stück verkauft, als die Beliebtheit der Britannica 1990 ihren Höhepunkt hatte.

Doch seit dem Aufkommen des Internets und Seiten wie Wikipedia, ist die Nachfrage nach dem Sammlerstück Enzyklopädie drastisch gesunken. Die Britannica konnte einfach nicht mit der Breite, Tiefe und der Aktualität der Informationen des neuen, freien Mediums konkurrieren. Die Verkaufszahlen der Bücher machen nun weniger als einen Prozent der Einnahmen des Unternehmens aus.

[Andrew Tarantola/Helene Gunin]

[via NYTimes]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising