Seagate erreicht Datendichte von 1 Terabit pro Quadratzoll

Seagate

Seagate hat mit seiner neuesten Festplattentechnologie einen Meilenstein bei Festplatten erreicht: Die Firma schafft nun eine Datendichte von einem Terabit pro Quadratzoll.

Die hierbei verwendete Technik nennt sich „heat-assisted magnetic recording“ (HAMR) und verdoppelt die bisher mögliche Speicherkapazität von Festplatten. Hierzu ein Vergleich: Ein Quadratzoll der neuen Festplatten enthält mehr Bits als die Milchstraße Sterne. [Segate]

Foto: sar_38/Shutterstock

[Oliver Schwab / Jamie Condliffe]

Tags :
  1. Das ist schonmal nicht schlecht. Also sind schon die 8 TB Laufwerke in Sicht?
    Langsam weiß man echt nicht mehr, warum man soviel Speicher braucht. Mir würd es echt reichen, ein iTunes Match für Serien und Filme zu haben. Oder halt irgendeinen Service, um letzteres aus dem Netz streamen zu können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising