Mann gelingt Vogelflug

original

Ich kann gar nicht sagen, wie begeistert ich von diesem Video bin - das ist die Erfüllung eines Traums, den ich in meiner Jugend oft träumte: Mit eigenen Flügeln vom Boden abzuheben und wie ein Vogel zu fliegen. Und der Ingenieur Jarno Smeets hat es tatsächlich geschafft.

Smeets hat einen Mechanismus auf Basis von Android und einem Nintendo Wii Controller entwickelt, der ihm erlaubt, wie ein Vogel vom Boden abzuheben und zu fliegen. Die Entwicklungszeit lag bei acht Monaten.

Wie ein moderner Leonardo da Vinci hat Smeets die Natur beobachtet und davon gelernt. In seinem Fall war es ein Albatros, der ihn lehrte, richtig abzuheben. Es ging dabei vornehmlich darum, wie die Bewegungen aufeinander abgestimmt werden müssen, um den maximalen Erfolg zu erzielen und abzuheben. Im ersten Versuch konnte er eine Distanz von 100 Metern überwinden, doch Smeets will noch höher und weiter hinaus.

Die Flügel sind erstaunlich simpel aufgebaut. Zwar sind sie leicht und groß genug um den Körper zu tragen, aber wichtiger ist der Flattermechanismus und die haptische Kontrolle über das System.
Der Herz des Systems ist ein Android-Smartphone, das die Beschleunigung der Arme erfasst und die dazugehörige Motorsteuerung übernimmt. Das Telefon ist mit einem Seeeduino ADK Mikroprozessor verbunden, der seinerseits zwei Wii Motion Plus und ein Wii Nunchuck ansteuert. Die Geräte erfassen alle wichtigen Parameter des Flügelschlags. [Jesus Diaz / Andreas Donath]

[Via Human Bird Wings]

YouTube Preview Image

Tags :
  1. “Der Herz des Systems its win Android-Smartphone, das die Beschleunigung der Arme erfasst und die dazugehörige Motorsteuerung übernimmt. Das Telefon its hit einem Seeduino ADK Mikroprozessor verbunden…”
    Rechtschreibkorrektur …

  2. Das ganze ist auf dem Youtube-Kanal zwar richtig proffesionell aufgezogen, im davor veröffentlichen Testflugvideo sieht man jedoch alle Anzeichen für eine Videobearbeitung. Kamerawackeln, unschärfe…etc.

    http://www.youtube.com/watch?v=Q0tKFOcHyrI&feature=related

    Ich finde man sollte den Hype um das Projekt etwas runterschrauben.
    Wenn das Team das wirklich geschafft hat: Respekt.
    Bevor jedoch keine weiteren “Beweise” für die Echtheit vorhanden sind stehe ich dem ganzen ziemlich skeptisch gegenüber.

  3. Fake. Definitv. So unnormal wie sein Körper sich beim Abheben bewegt und dann noch der Motionblur. Niemals hat der Kerl es geschafft. Außerdem glaube ich kaum, dass ein so kleiner Motor ein so schweren Menschen und dazu noch eine so schnelle Flügelbewegung bewältigen kann. FAKE!
    Schön das Gonzomodo auch noch die Viralen Videos von Youtube ernst nimmt…ich glaube da surf ich lieber auf 9GAG.com.

  4. musste dreimal schauen ob ich hier wirklich bei gizmodo bin. leute, es ist so peinlich das ihr aber auch alles glaubt. mit ein ganz klein wenig nachdenken kommt man drauf das es fake ist. ich tipp ma auf virales marketing gedöns irgend einer großen firma. vielleicht für den neuen film prometheus. ich denk ma in ein zwei tagen wird sich spiegelonline der sache annehmen.

  5. lol wie der abhebt, ist da irgendwo ein unsichtbarer superman drunter? leuchte schaut doch mal genauer hin, der hebt ab, als ob er ne rakete im arsch hätte. man man man gizmodo noobs

  6. Ja sicher, für die Steuerung braucht es ein Android Smartphone! Wär’s da nicht einfacher, nur die Sensoren zu verwenden? So ein Schwachsinn, das glaubt ihr wohl selbst nicht! Ich denke, ihr habt euch nur im Kalender geirrt, der 1. April kommt doch erst …

  7. Das Video ist ein Fake! man sieht sogar an manchen stellen die reifenspuren in der Wiese, von dem Auto was ihn vermutlich anzieht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising