US-Armee startet eigenen App-Store

US-Army-App-Marktplatz

Die US-Armee hat die erste Version eines eigens entwickelten mobilen App-Marktplatzes in Betrieb genommen. Das Ganze ist Teil der Initiative „Connecting Soldiers to Digital Apps“ (kurz CSDA), welche die Soldaten auch auf den Schlachtfeldern dieser Welt miteinander vernetzen und die schnellere Verteilung von neuen Trainingsmaterialien sowie Richtlinien ermöglichen soll.

Der webbasierte App-Marktplatz enthält speziell entwickelte und von der US-Army genehmigte Smartphone- und Tablet-Applikationen für Militärangehörige. Derzeit umfasst das Angebot zwölf öffentlich verfügbare iOS-Apps, wie beispielsweise The Army Soldiers Blue Book, Army Values oder das Army Social Media Handbook. Apps für Android-Smartphones sollen ebenfalls bald folgen.

Mit dem Marktplatz wolle man nach und nach neue Antrags- und Genehmigungsprozesse für Apps durchsetzen, die für Militärpersonal zugelassen sind. Auch die Kommunikation zwischen Endverbraucher und App-Entwickler soll dadurch optimiert werden, um so schneller neue Versionen entwickeln zu können. Zudem würde ein eigener App-Marktplatz die Zeitspanne verringern, in der neue Apps an die Soldaten ausgeliefert werden.

[via US-Army]

Tags :
  1. Ich würde vorschlagen die US-Soldaten ziehen sich aus den “… Schlachtfeldern dieser Welt …” endlich mehr zurück zugunsten von UN-Truppen, wenn es notwendig ist. Und App-Store spielen sollen die Militärs auch lieber in deren Kasernen, wo es keinen stört.

    Make Love Not War!

  2. Was für ein Ironie…
    Ich sehe da ein Motorola Smartphone, was bedeutet, dass es sich um ein Android-Handy handelt….
    Bitte passende Fotos wählen, danke.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising