Hackerangriff auf Modern Warfare 3: Virale Mod breitet sich aus

COD-MW3

Pünktlich zum Doppel-XP-Wochenende von Call of Duty: Modern Warfare 3, das am 24. März starten sollte, verhagelten diverse Ausfälle der Xbox LIVE-Server den Nutzern das Spielvergnügen. Inzwischen ist bestätigt, dass die Server von Call of Duty: Modern Warfare 3 gehackt wurden – und sich eine virale Mod von einem Spieler zum nächsten verbreitet.

Als Auswirkung der Mod werden eure Statistiken ins Minus oder gar komplett zurückgesetzt. Im offiziellen Call of Duty-Forum nahm “G IH A IN ID II“, Entwickler bei Infinity Ward Stellung zu den Vorfällen: „Einer Hackergruppe ist es gelungen, eine virale Mod einzuschleusen – die wir innerhalb von 12 Stunden stoppen konnten. Leider haben die Hacker nun begonnen Spieler zu privaten Matches einzuladen, in denen sie dann deren Statistiken zurücksetzen. Eine Lösung für das Problem ist in Arbeit und wird möglichst bald released werden.“

Scheinbar sind neben Xbox 360-Spielern auch PC-Zocker von der Mod betroffen. Auf g4m3.eu hat der User FlowBerni ein Video gepostet, das seine seltsamen Spielerfahrungen der letzten Tage aufzeichnet. Während das gegnerische Team offenbar schier unverwundbar ist, wird seine eigene Mannschaft einfach bis zum finalen Error niedergemacht.

YouTube Preview Image

[Via: g4m3.eu]

Tags :
  1. Also ob Hacker bei den PC Versionen der Call of Duty Teile so verwunderlich wären. Seit sie auf Steam setzen kann man kaum noch ohne Hacker spielen … aber um die PC Version kümmert sich ja sowieso keiner, ich sag nur Elite …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising