Rupert Murdoch soll Hacker gegen Pay-TV-Konkurrenten mobilisiert haben

original

Das ist ein schwerer Vorwurf: Rupert Murdoch soll Hacker engagiert haben, die das Verschlüsselungssystem eines Konkurrenten geknackt haben. So sollte das Pay-TV geschwächt werden, denn die Entschlüsselungsinformationen wurden online veröffentlicht. Der Konkurrent ist inzwischen pleite.

Die BBC schreibt, dass Murdoch den Hacker Lee Gibling engagiert habe, die Smartcards des Pay-TV-Anbieters Itv Digital zu knacken. Die Details wurden dann online veröffentlicht und findige Anwender konnten darauf hin das TV-Programm sehen, ohne zu bezahlen.

Die Vorgänge sollen sich schon im Jahr 2002 zugetragen haben. Itv Digitals ehemaliger Chief Technical Officer, Simon Dore, sagte der BBC, dass der Hackangriff der Todesstoß für das ohnehin schon angeschlagene Unternehmen war. Es hätte unter Umständen gerettet werden können, wenn nicht auch noch der Hack passiert wäre.

Seit 2002 ist Murdochs eigener Pay-TV-Anbieter Bskyb der dominante Akteur auf dem britischen Markt. [Jamie Condliffe / Andreas Donath]

[Via BBC]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising