Gerichtsurteil in der Verhandlung zwischen Hasbro und Asus

original5

Vergangenes Jahr wurde bekannt, dass Habro Asus wegen der Nutzung des Namens „Transformer Prime“ für dessen Tablet verklagen wollte. Scheinbar waren viele Menschen weltweit verwirrt und verwechselten das Tablet mit den Autobots.

Die Angelegenheit wurde inzwischen geklärt, Hasbro hat kürzlich die Vorverhandlung verloren. Das Gerichtsurteil mutet dabei sehr komisch an – zumindest im Vergleich zu den meisten Gerichtsurteilen. Stellenweise liest es sich mehr wie ein Artikel der BILD, als die Worte eines Richters. Wie „Paid Content“ berichtet, erklärte der Richter folgendes:

„Die Autobots werden von dem tugendhaften Optimus Prime angeführt, während die Decepticons dem mächtigen Megatron folgen. Laut Hasbro ist Optimus Prime dazu bestimmt, Ehre, Pflicht, Führungsstärke und Freiheit zu verkörpern[…]

Im dritten Film tarnt sich ein Autobot, bekannt als „Brains“, als ein Lenovo ThinkPad Edge Plus Laptop […]. Hasbro hat die animierte Fernsehserie „Transformers Prime“ entwickelt und ungefähr im November 2010 erstmals ausgestrahlt. Diese Serie behandelt das Leben und die Geschichte von Optimus Prime. „Prime“ wurde zu der Marke „Transformers“ hinzugefügt, um die Fokussierung auf diesen Charakter zu verdeutlichen. Bislang hat die Serie mehrere Emmy-Nominierungen erhalten und wird in 170 Ländern ausgestrahlt[…]

Es gibt sowohl nichts Unechtes beim Eee Pad Transformer oder dem Eee Pad Transformer Prime, als auch keinerlei Ähnlichkeit in der Verwendung oder der Funktion von den Produkten von Hasbro und Asus.“

[Jamie Condliffe/Helene Gunin]

[via Paid Content]

Tags :
  1. ehm würde ich jetzt irgendwo apple ipad 4 draufschreiben würde und das produkt wäre ein ferngesteuertes auto könnte apple mich nicht verklagen ? seeeehr komisch ein tablet das einen marken geschützten namen trägt gewinnt beim gericht

  2. Habt ihr die Originalmeldung durch den Google-Übersetzer gejagt?

    “Es gibt sowohl nichts Unechtes beim Eee Pad Transformer oder dem Eee Pad Transformer Prime, als auch keinerlei Ähnlichkeit in der Verwendung oder der Funktion von den Produkten von Hasbro und Asus.“

    “gimmicky” (Originalartikel) wird hier wohl eher mit “werbetrickmäßig” (oder so, bin ja kein Redakteur), als mit “unecht” übersetzt. Eurer Übersetzung nach ergibt der Satz überhaupt keinen Sinn…

    Lustig, dass ihr im selben Artikel über die BILD abzieht… xD

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising