Antiterror-Experte: “Alle in China hergestellten Geräte könnten Backdoors enthalten”

original

Antiterror-Experte Richard Clarke geht davon aus, dass alle in China gefertigten Geräte Backdoors enthalten können, über die sich die Geräte bzw. deren Besitzer jederzeit ausspionieren lassen. Einfach nur Panikmache? Immerhin ist Clarke kein Unbekannter. Er hatte auch frühzeitig vor einem spektakulären Angriff der Al Kaida gewarnt - vor dem 11. September.

Clarke sagt selbst, dass viele Leute seine Einschätzung für eine krasse Übertreibung halten könnten: “Ich werde nun etwas sagen, von dem die meisten Menschen denken werden, dass ich übertreibe. Aber die Beweise sind eindeutig. Jedes große Unternehmen in den USA wurde bereits von China angegriffen.”

Clarke geht auch davon aus, dass sich chinesische Hacker in die Mainframes von Firmen wie Microsoft, Cisco und Boeing eingeschlichen haben, um Forschungsergebnisse und geheimes Firmenwissen zu stehlen. Er behauptet, dass chinesische Unternehmen diese Erkenntnisse nutzen, um ihre westlichen Konkurrenten aufzuholen. Das ist nicht aus der Luft gegriffen. Bekannt ist der Fall, bei dem Google vor etwa zwei Jahren aus China angegriffen wurde. Die chinesische Regierung sagt aber bis heute, sie hätte damit nichts zu tun gehabt.

Man weiß nicht so recht, wie weit man Clarke trauen kann. Einerseits ist er ein Experte. Unter anderem war er Chef der Terrorabwehr unter den Präsidenten George H.W. Bush, Clinton und Bush Junior. Andererseits betreibt er jetzt sein eigenes Sicherheitsunternehmen. Insofern ist Panikmache sicherlich geschäftsfördernd. Oder aber er liegt genauso richtig wie bei 9/11. [Jesus Diaz / Tim Kaufmann]

[Via Digital Trends]

Tags :
  1. Ich hatte mal einen kleinen MP3 player der dem Apple Nano nachempfunden war bei Saturn gekauft.
    Zuhause am PC angeschlossen tauchte für den Bruchteil einer Sekunde ein CD Laufwerk im Arbeitsplatz auf das mir unbekannt war. Und da war es auch schon passiert. Eine genauere Untersuchung ergab, dass von den 4GB Speicher im Player 20MB so partitioniert waren, dass sie sich kurz als CD Laufwerk installieren eine Autostart.exe ausführen die wiederum das CD Laufwerk entfernt. Mein VirenProg hat nicht reagiert und ich habe eine Systemwiederherstellung durchführen müssen. Was genau dieser Virus tat ist mir unbekannt. Ich habe den Player der noName Firma zurückgebracht und gemeldet. 2 Tage später war dieser nicht mehr im verkauf.
    Mein Amazon Account war kurze Zeit später gehackt.

  2. Theoretisch ist alles möglich. Sogar das alle Geräte die in den USA hergestellt werden über Backdoors verfügen. Ich denke in Sachen Spionage bzw. Überwachung nehmen sich die beiden Länder nichts.

  3. es ist schlimm wie sich menschen profilieren und so einen unsinn in die welt setzen um damit andere zu verunsichern. tatsache ist doch, dass heutzutage jeder mensch, der das iternet, sein smartfone, seine e-mail etc nutzt, mehr oder weniger transparent ist. ob nun das bka, der cia oder die chinesen mein telefon durchstöbern ist doch fast schon egal. wir alle fordern transparent von politikern und menschen im öffentlichen leben, am beispiel wulf haben wir alle ja bewiesen, dass wir neugierig sind und alles erdenkliche wissen wollen, warum und weswegen er dieses oder jenes gemacht hat – warum sollen/wollen wir alle nicht ebenso transparent gegenüber allem und jedem sein?

    entweder es zieht mal jemand den großen stecker oder wir halten alle die schnauze und lassen es über uns ergehen.

  4. wohl auch nur panikmache weil china dem westen zu schnell wächst und sie panik bekommen überholt zu werden… tatsache ist ja das die ganzen “usa produkte” wie apple und co allesamt in china hergestellt werden und sie ohne dieses land so ziemlich aufgeschmissen wären…

    und wer schon mal ein smartphone in der hand hatte sollte wissen das es überall lücken gibt… die größte ist doch leider noch immer die naivität und dummheit der benutzer :-(

  5. Ich denke auch, wenn die Chinesen in jedes Gerät einen Blackdoor zur Wirtschaftsspionage einsetzen wird in jede Us-Software ein Bakcdoor zum Schutz vor Terrorismus eingebaut.

    Und sein Beweis ist ein Witz. Nur weil sein Vogel von einem Hund gefressen wurde, heißt das nicht das alle Hunde Voegel fressen.

  6. Naja, also wirklich vertrauen kann man nur OSS die man selbst kompiliert hat oder selbst geschriebenen Programmen. Alles andere kann IMMER Backdoors enthalten, seis jetzt für Geheimdienste, Polizei, Militär oder auch einfach nur für den Hersteller damit man helfen kann wenn sich mal ein Nutzer selber aus seinem System ausgesperrt hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising