Eine Bussflotte vollbepackt mit Infusionsbeuteln kämpft in Las Vegas gegen den Kater

Hangover-Heaven

Wem nach einer durchzechten Nacht eine 45 minütige intravenöse Behandlung seines Katers nicht zuviel ist, kann einen neuen Service in Las Vegas nutzen: Man steigt einfach in einen der Busse oder lässt sich die Infusion ins Hotelzimmer bringen.

Der “Hangover Heaven” genannte Service wurde von Dr. Jason Burke ins Leben gerufen, kostet umgerechnet etwa 115 € und wurde vom Gesundheitsamt anerkannt. Lässt man sich auf die Behandlung ein, werden intravenös Flüssigkeit und Vitamine zugeführt, um das angetrunkene Gift aus dem Körper zu treiben. Es bleibt abzuwarten, ob der Service sich auch außerhalb der Stadt verbreitet. [Hangover Heaven via Las Vegas Review Journal]

[Oliver Schwab / Jesus Diaz]

Tags :
  1. Hahaha sowas beklopptes hahaha. Als meine Meinung ist… wer saufen kann, soll auch den Kater ertragen….
    Ich Trink auch öfters einen übern durst… ist aber dann auch meine eigene Schuld…

  2. Flüssigkeit und Vitamine für 115$? Dämlich!
    Einfach selber gut frühstücken und viel wasser (Wasser vllt auch schon beim „besaufen“) und dann läuft alles.
    Für ganz harte: Konterhalbe, gleich nach dem aufstehen ein bier und der Kater is weg (man ist aber wieder besoffen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising