Kein Zugang mit sauberem T-Shirt: Pheromon Partys

Pheromon

Wer seine Liebe nicht an geruchlosen Orten findet, hat wohl noch nicht alle Möglichkeiten ausgereizt. Phereomon Partys wollen Menschen durch den Duft des selbsproduzierten Parfums zueinander führen. Was bei Insekten, Katzen und anderen Tieren funktioniert, kann man jetzt in der USA auch selbst ausprobieren.

Um sich für die Partys vorzubereiten, muss man im selben weißen Baumwollshirt drei Nächte schlafen und dieses anschließend in eine Flasche oder eine Plastiktüte verpacken, um den eigenen Duft zu konservieren. Dem Shirt wird eine Nummer zugewiesen, Männerduftpakete werden blau, Frauentüten rosa markiert.

Anschließend macht man sich über den Haufen T-Shirts her und findet man eines, das einen richtig in Fahrt bringt, wird ein Foto mit der Wunschtüte geschossen. Gefällt dem T-Shirt-Besitzer die Person auf dem Foto, kann es mit einem Date weitergehen. [Pheromone Parties via Good]

[Oliver Schwab / Leslie Horn]

  1. Vielleicht kann man durch das Schnüffeln an den T-Shirts auch seine Angst vor Nähe oder Körperkontakt verlieren. ^^
    Drei Tage alte Unterbuchsen sind aber eher was für den Liebhaber. Wenn die dann noch konserviert werden …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising