Ein Synthesizer im Look einer Audiokassette

original

Laut Wikipedia hat die Menschheit einst Rollen von dünnem und flexiblem Band in Kunststoffgehäusen genutzt, um Musik zu speichern und miteinander zu teilen. Und genau dies haben die Schöpfer des hinreißenden winzigen „Mixtape Alpha 8-Bit“ Synthesizers als Quelle ihrer Inspiration genommen.

Obwohl es als Open Source gedacht war, das man auch leicht hacken kann, handelt es sich beim Mixtape Alpha nicht um ein Projekt, bei dem die Leute einen Schaltplan zur Verfügung bekommen und sich das Gerät selbst bauen. Tatsächlich kann man sich für 35 US-Dollar ein Exemplar davon im Online-Shop von „Open Music Labs“ kaufen. Natürlich, sobald sie den Winzling wieder auf Lager haben.

Der Synthesizer beinhaltet eine Reihe von Tasten, vier Stimmen, ebenfalls vier Effekte und sogar eine kleine Stylophon-Tastatur. Weiterhin kann das Gerät bis zu fünf Töne auf einmal abspielen. Man kann damit auch die eigenen Kreationen aufnehmen, abspielen und mit Freunden teilen. [Andrew Liszewski/Helene Gunin]

[via Open Music Labs]

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising