Bankomat mit Handscanner

ATM

Ab September will die japanische Ogaki Kyoritsu Bank biometrische Bankautomaten einführen, bei denen man statt mit Karte per Hand Geld abhebt.

Zwar wird die Technologie bereits von anderen japanischen Banken genutzt, die Ogaki Kyoritsu Bank will aber als erstes komplett auf die Verifizierung durch eine Karte verzichten.

Vorher muss der Handabdruck natürlich bei der Bank eingescannt werden. Und auch vom leidigen Auswendiglernen einer PIN wird man nicht befreit. Neben dem Handabdruck müssen nämlich noch das eigene Geburtsdatum und eine vierstellige Geheimzahl eingegebn werden, bevor Geld aus dem Automaten kommt. [Nikkei via Engadget – Image: Ford Prefect / Shutterstock]

[Oliver Schwab / Andrew Tarantola]

Tags :
  1. Will ich wirklich, dass auch noch meine biometrischen Daten gespeichert werden, nur damit ich eine Plastikkarte weniger im Geldbeutel habe? Wie löst man eigentlich das Hygieneproblem? Die Japaner sind ja scheinbar recht furchtsam, was das angeht und wenn man dann eine Scannerplatte hat, auf welche jeder mit der vollen Handfläche tatscht..?

  2. Und für die Opfer von Verbrechern die Geld von ihrem Konto abheben wollen wird es auch schlimmer, früher wurde ihnen lediglich die Karte geklaut und sie mussten den Pin sagen. Heute verlieren sie eine Hand^^

  3. das System wird wahrscheinlich auf Basis von handvenen arbeiten. hier gibt es eine Technik die komplett beruhrungslos funktioniert. zudem erkennt der Sensor, ob in der hand ein puls schlägt. die hand ohne Träger hilft also nix. klar ist es immer bedenklich biometrische Daten abzugeben, aber für diese stark erhöhte Sicherheit ist es meiner Meinung nach okay.

  4. das System wird wahrscheinlich mit handvenen arbeiten. hier gibt es eine komplett beruhrungslose Technik. zudem erkennt der Sensor, ob in der hand ein puls schlägt. die hand ohne Träger hilft also nix. klar ist es immer bedenklich biometrische Daten abzugeben, aber für diese stark erhöhte Sicherheit ist es meiner Meinung nach okay.

  5. Also… anstelle von einer PIN mus ich nun PIN und Geburtsdatum eingeben? Das ist nicht gerade ein Gewinn an Nutzerfreundlichkeit. Ist der Sinn von Biometrie nicht gerade, dass auf solche zusätzlichen Eingaben verzichtet werden kann?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising