WD bringt VelociRaptor mit mehr Speicher

wdmonogramc

Western Digital hat seiner Serie von Hochleistungs-Festplatten ein Update spendiert. Die aktuellste Ausgabe der VelociRaptor hat ein Terabyte Speicher unter der Haube. Für ein Plus an Performance im Vergleich zu gewöhnlichen Magnetscheiben drehen die Platten mit 10.000 Umdrehungen die Minute bei einer Baugröße von 2,5 Zoll. Verbaut wird sie auf einem für PC-Gehäuse passenden 3,5" Rahmen.

Im Test der Fachzeitschrift „c’t“ schaffte die WD1000HTZ via SATA 6G beim Lesen und Schreiben knapp 200 MB/s. Der größte Vorteil zu schnellen Platten in 3,5″ Bauform sind allerdings die schnellen Zugriffszeiten bedingt durch die hohe Drehzahl. Diese führt im Gegenzug aber auch zu einer deutlich hörbaren Geräuschkulisse beim Datenzugriff.

Obwohl Western Digital die Serie mittlerweile eher im professionellen Einsatz in Workstations sieht, eignet sich die VelociRaptor ebenso als Speicherplatz für die große Spielesammlungen in Gaming-PCs, für die aktuelle SDDs zu klein sind. Als Preis für das Top-Modell nennt WD circa 280 Euro.

[via: heise.de]

 

Tags :
  1. Für Spiele bringen kurze Zugriffszeiten und hohe Lesegeschwindigkeit kaum etwas. Nur die Ladezeiten werden dadurch verkürzt. Und das manchmal auch nicht. Ich z.B. Hab ne SSD verbaut und aus Spaß mal BF3 drauf installiert. Mein Freund auf einer HDD die Ladezeiten waren die selben.
    Nützlich ist das natürlich für Workstations oder High-End Videoverarbeitung (4k).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising