Philippe Starcks revolutionäres Apple-Produkt ist nur eine Yacht

original (51)

Vergangene Woche machte der weltbekannte Designer Philippe Starck in einem Radiointerview auf sich aufmerksam, in dem er sagte, dass er an einem neuen Appleprodukt arbeiten würde. Die Behauptung klang seltsam und Apple betonte umgehend, dass sie falsch sei. Nun hat Starck selbst zugegeben, dass die Behauptung Unsinn ist. Wie konnte es dazu kommen?

Die Gerüchteküche brodelte, nachdem bekannt wurde, dass Starck an einem neuen Apple Produkt arbeitet. Die Designs des französischen Genies entsprechen auch nicht gerade dem, was aus dem Hause Apple bislang an die Öffentlichkeit geraten ist. Im Grunde genommen ist das organische Design von Starck sogar das genaue Gegenteil von Apples Produkten. Die angeblich monatlichen Treffen zwischen Starck und Steve Jobs befeuerten die Gerüchteküche weiter und so hieß es schnell, dass Starck am Design des iPhone 5 oder gar des sagenumwobenen Apple Fernsehers arbeiten würde.

Die gute Nachricht ist, dass unsere Zweifel gegenüber der Nachricht berechtigt waren. Das Wall Street Journal schreibt, dass eine Sprecherin von Starck bestätigte, dass es bei dem Projekt nur um eine Yacht für Jobs Familie ging: „Es ist kein Projekt mit Apple sondern ein privates Projekt mit Steve Jobs, das nun von seiner Frau weitergeführt wird.“

Nachdem Starck oder dessen Management so schamlos Apples Namen ausnutzte, kann man fast sicher sein, das es niemals ein Apple-Produkt geben wird, das von Philippe Starck entwickelt wird. Und auch Steve Jobs Frau wird sich die Zusammenarbeit nun vielleicht noch einmal überlegen. [Mario Aguilar / Andreas Donath]

[Via WSJ, Cult of Mac, Apple Insider]

Tags :
  1. „Nachdem Starck oder dessen Management so schamlos Apples Namen ausnutze, kann man fast sicher sein, das es niemals ein Apple-Produkt geben wird, das von Philippe Starck entwickelt wird. Und auch Steve Jobs Frau wird sich die Zusammenarbeit nun vielleicht noch einmal überlegen.“

    Bitte nicht immer diese persönlichen Meinungen in die Berichte einarbeiten.
    Oft geht ihr von euch selbst aus und verkauft das als die Meinung eines jeden hier.
    Ich kann mich jedoch fast nie damit identifizieren und finde es auch in diesem Beitrag wieder weiiiiit hergeholt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising