Penveu: WLAN-Stylus kommt ohne Whiteboard aus

0417_penveu_660

Das Whiteboard stellt eine sinnvolle Ergänzung für jeden Klassen- bzw. Konferenzraum dar - die hohen Anschaffungskosten und die geringe Flexibilität sind allerdings nicht selten ein Grund, vor dem Kauf zurückzuschrecken. Abhilfe schafft der Penveu-Stylus: Er kommt ohne teures Whiteboard aus und ist Dank WLAN-Übertragung flexibel einsetzbar. Mit dem etwas groß geratenen, tintenlosem Stylus kann durch die Daten-Übertragung per WLAN auf so ziemlich allem geschrieben werden, was einem gerade so in den Sinn kommt - eine spezielle Oberfläche wird nicht benötigt. Mehr noch: Selbst in den Raum gezeichnetes und geschriebenes übermittelt der Stylus bis zu einer Distanz von 12 Metern korrekt an die gekoppelte Table-Top-Box.

Seine globige Form trägt der Stylus natürlich nicht umsonst: Im Inneren werkeln neben 3 Gyroskopen satte 12 Beschleunigungssensoren, die der Orientierung des Stiftes dienen. Die Einstellung der gewüschten Farbe, die später mittels LED an der Spitze des Stiftes angezeigt wird, sowie die Stärke und auch die Kalibrierung geschehen direkt am Stylus – eine winzige Kamera, Touch-Sensoren und einige Buttons am Stift machens möglich. Das System kommt gemeinsam mit einer kleinen Box, welche die WLAN-Verbindung zum Stylus gewährleistet und – wohl um möglichst viele Anwendungsszenarien abzudecken – über einen VGA Anschluss zur Verbindung zu Projektoren und Monitoren aller Art verfügt. Weil Flexibilität wohl groß geschrieben wird, lässt sich der Stylus natürlich auch als einfache Maus verwenden – ein extra Button auf dem Stift sichert den schnellen Wechsel der gewünschten Funktion. Noch immer nicht genug? Per Tastendruck am Stift lässt sich jederzeit ein Screenshot erstellen, der anschließend auf dem internen Speicher gesichert wird.

Penveu gibts ab Juli diesen Jahres und kann in unterschiedlichen Konfigurationen erstanden werden: Los gehts mit der Student-Version und 8 GB Speicher für $ 500, gefolgt von einer Enterprise Version für $ 700 mit 8 GB bzw. $ 800 bei doppelter Speichergröße.

YouTube Preview Image

[Penveu]

Tags :
  1. ich weiss ja nicht von was für Whiteboards ihr da redet, aber unser Whiteboard in der Firma ist 1,2m x 0,8m und hat 50€ gekostet, warum sollte da so ein blöder stift praktischer sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising