Costa Concordia wird mit riesigem Airbag angehoben

original[1]

Im nächsten Monat soll die Bergung des havarierten Kreuzfahrschiffes Costa Concordia beginnen. Mit amerikanischer und italienischer Hilfe soll das 450 Millionen Euro teure Kreuzfahrtschiff in einem Stück zurück in den Hafen gebracht werden.

Der Ursprünglich sollte das Schiff komplett demontiert und verschrottet werden. Jedoch wurde jetzt die italienische Firma Microperi damit beauftragt, die Risse im Schiffsrumpf zu reparieren. Mittlerweile wurden auch alle 2.000 Tonnen Treibstoff sicher abgepumpt. Daher kann das amerikanische Unternehmen Titan Salvage mit Hilfe eines riesigen Airbags die Costa Concordia anheben und in den nächsten Hafen schleppen.

Es wird erwartet, dass die gesamte Aktion ein komplettes Jahr dauern wird, bis das Schiff weggeschleppt und der restliche Schrott vom Meeresboden entfernt ist. [Klaus Deja / Andrew Liszewski]

[via BBC]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising