Google Maps ermöglicht nun auch 3D-Touren

Unbenannt3

Google Maps und Street View sind wirklich super, wenn es darum geht, die Lage eines Landes oder einer Stadt zu erfahren. Doch beide eignen sich nicht wirklich für einen kurzen Rundumblick wie bei einer wirklichen Reise. Dies hat Google nun erkannt und 3D-Fotos aus über 15.000 berühmten Webseiten weltweit in Maps integriert.

Google Maps hatte zwar bereits Fotos von den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, doch durch die neuen Touren werden diese miteinander verbunden und etwas animiert dargestellt. Dies soll dem Nutzer das Gefühl geben, dass er wirklich an dem Ort gewesen ist. Die 3D-Touren wurden durch WebGL und jede Menge öffentlicher Fotos von Picasa und Panoramio ermöglicht. Google hat nicht nur die Highlights der besten Touren zusammengetragen, sondern auch eine Karte erstellt, auf der man jede einzelne Tour finden kann. In Zusammenarbeit mit dem „Google Art Project“ zeigen die 3D-Touren praktisch alles, was man von einer virtuellen Reise erwartet.

Aus technischer Sicht scheint die neue Funktion schon lange machbar zu sein, was uns stutzig macht, weshalb Google es jetzt erst herausbringt. Vielleicht lag es auch an den früheren Datenschutzlinien, die es nicht erlaubt haben Bilder aus Picasa und anderen Quellen in Maps zu integrieren. [Kyle Wagner/Helene Gunin]

[via Google]

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising