Nie wieder Shampoo anfassen dank dem Haarpflegeroboter von Panasonic

headcare_robot

Die Zukunft der Haarpflege befindet sich nun in der Testphase. Denn Panasonic lässt seinen Haarwaschroboter in ausgewählten Frisiersalons in Japan ans Werk.

Vor der Markteinführung hofft die Firma nun auf Feedback. Die Maschine nutzt 24 künstliche Finger, mit denen der Roboter zunächst Größe und Form des Kundenkopfes erfühlt. Anschließend wird das Haupthaar mit vorgeschäumtem Shampoo bedeckt und von den künstlichen Fingern geschrubbt.

Der Roboter kann das Haar außerdem automatisch spülen, eine Pflegespülung einmassieren und am Ende trockenföhnen. Und das alles ohne den üblichen Tratsch über Prominews und Wetter. [YouTube via Fareastgizmos]

[Oliver Schwab / Andrew Liszewski]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Das ist man mal für 2 Wochen nicht auf gizmodo und verpasst so einen Beitrag…So eine schöne Massage vom Friseur wenn man Shampoo in den Haaren hat, ist mir dann aber doch lieber als dieses Gerät. Natürlich nur weil der Tratsch fehlt ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising