Eine einfache Lösung zum Synchronisieren von Geräten

FireShot Screen Capture #001 - 'Spatially aware devices on Vimeo' - vimeo_com_40117938

Der Designer Ishac Bertran war es irgendwann leid, sich die Mühe zu machen, Webinhalte von seinem Smartphone auf seinen E-Reader zu laden. Deshalb konzipierte er ein User-Interface, das übrigens von den Sifteo-Würfeln inspiriert wurde, und welches es dem Nutzer ganz einfach macht, bestimmte Inhalte auf andere Geräte zu übertragen.

Dies ist allerdings nicht für den Massentransfer gedacht, da man die ganze Zeit über das Smartphone in Höhe des Monitors halten müsste. Es ist deshalb eher für Nutzer konzipiert worden, die ab und zu ein Lied, ein Foto oder Ähnliches übertragen möchten. Das Prinzip ist simpel: Man hält das gewünschte Gerät neben den Monitor, bis auf beiden Devices ein Icon erscheint, das die geglückte Verbindung symbolisiert und den Datentransfer freigibt. Von da an kann man Dateien auswählen und per Drag&Drop auf den Desktop legen.

Es ist elegant, einfach und vor allem hat es visuelle Hinweise, die tatsächlich hilfreich sind. [Adrian Cover/Helene Gunin]

[via Ishac Bertran]

Tags :
  1. Vielleicht solltet ihr Klarer schreiben, das es sich anscheinend um ein Konzept handelt. Da ist noch gar nix Programiert und der Designer weis selbst, das z.B. das erkennen des Smartphones durch den Laptop weitere Sensoren benötigt.

    Ausschnitt aus dem Original Blogpost:

    *The video sketch was done in a a few hours using the following tools:

    – Keynote for the animations.

    – Screenium for screencasting.

    – iMovie for video editing.

    – Freesound.org for the sound fx.

  2. @Redfrog: Ich glaube, dass der Autor das selbst nicht verstanden hat…

    Den Touchscreen werden wir bei MacBooks ja angeblich nie sehen, weil es unergonomisch ist. Hierfür fänd‘ ich dies allerdings gar nicht so unpraktisch.

    Zu dem Thema Massendatenübertragung: Wieso nicht eine Link-Funktion implementieren, sodass man das Handy für einen gewissen Zeitraum koppeln und dann auch auf dem Tisch ablegen kann?

  3. erinnert sich noch jemand an das Konzept das BlackBerry in Barcelona für sein PlayBook vorgestellt hat? Das hier sieht mir schweeeeeeer danach aus. Nur das diesmal ein iPhone und ein MacBook gezeigt werden und es auf einmal erwähnenswert ist.

  4. viel zu umständlich…es gibt wlan und/oder kabel…dieses an den bildschirm halten is nix…macht wirklich nur sinn bei kleinen dateien oder bildern…aber wenn ich mir überlege, dass ich mir nen film von meinem Rechner auf ein tablet so transferieren müsste, dann würde ich durchdrehen
    da lieber wlan oder kabel…is einfacher und kabel vor allem sicherer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising