Sprachsteuerung und Gesichtserkennung: Samsung stellt Galaxy S 3 vor

Samsung Galaxy S3

Samsung hat in London einen großen Wurf gelandet: Mit der Vorstellung des im Vorfeld schon fast wie ein iPhone in der Gerüchteküche diskutierten Galaxy S III haben die Koreaner die Erwartungen der Marktbeobachter weitgehend erfüllt - und in einigen Punkten sogar übertroffen.

Samsungs neues Smartphone-Flaggschiff Galaxy S 3 besitzt ein 4,8-Zoll-Display mit Super-AMOLED-Panel und HD-ready-Auflösung (1280 mal 720 Pixel). Angetrieben wird es von einem Samsung-eigenen Quad-Core-Prozessor mit 1,4 GHz. Auf dem Gerät läuft Android 4.0. Darüber liegt das hauseigene TouchWIZ-User-Interface der Koreaner. Zur Ausstattung zählen NFC, WLAN, UMTS mit HSPA+ und Bluetooth 4.0. Eine LTE-Version ist für den Sommer versprochen, wird aber in Europa zunächst nicht verkauft.

Das Samsung Galaxy S3 ist 8,6 Millimeter dick und wiegt lediglich 133 Gramm schwer. Die Kamera nimmt Fotos mit 8 Megapixeln auf. Das Smartphone wird zunächst in einer weißen und einer dunkelblauen Version verkauft. Unter dem austauschbaren Akku sitzen die Slots für microSD- und SIM-Karte. Ab Werk sind wahlweise 16, 32 oder 64 GByte Speicher integriert.

Samsung Galaxy S3

Die Spracherkennung kommt zum Verkaufsstart mit acht Sprachen zurecht, darunter auch Deutsch. Im Gegensatz zum iPhone reagiert das Samsung-Telefon aber auch auf einen Befehl, ohne dass der Nutzer vorher eine Taste drücken muss. Beim SMS-Chat mit einem Kontakt baut das Gerät automatisch einen Telefonanruf auf, wenn man es ans Ohr hält. Eine Gesichtserkennung findet in Fotos Kontakte aus dem Telefonbuch und aus den Social Networks. Das Samsung Galaxy S 3 soll Ende Mai für knapp 600 Euro in den Handel kommen. Mit Smart Stay bietet das S III eine echte Innovation. Das Gerät hat das Auge des Betrachters im Blick, wodurch der Stromsparmodus mit dem Abdunkeln des Bildschirms so lange wartet, bis der Nutzer den Blick vom Display abwendet. Das hat Apple-Niveau. Dieses verlässt der Hersteller allerdings in Sachen Gehäusewertigkeit. Die schnöde Plastikabdeckung an der Rückseite fühlt sich billig an. Hier setzt Apple mit der Glasabdeckung noch immer Maßstäbe.

Die Kollegen von CNET waren bei der Produktvorstellung in London dabei und bieten ein ausführliches Preview und auch zahlreiche Bilder des Smartphones.

Tags :
  1. Möööp!
    Also ich bin ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht von dem was da gestern vorgestellt wurde. Positiv überrascht bin ich vom Design der Front. Die ist, bis auf die extrem abgerundeten Ecken gut gelungen.
    Das und der gute Prozessor waren es dann aber auch schon.
    Das Restliche Design, vor allem dieser scheußliche Hubbel auf der Rückseite in dem die Kamera steckt sieht furchtbar aus!
    Die Sprachsteuerung funktioniert im Moment noch nicht in Deutsch und in Englisch hat sie bei der Präsentation auf die Aufforderung die “News” zu zeigen das Wetter gebracht. ??? Was soll das denn?
    LTE gibts natürlich nicht – Apple wurde deswegen beim iPad in Grund und Boden geredet. Jetzt mal schön ans eigene Näschen fassen.
    Was mich weiterhin stört ist dass das “Handy” riesig geworden ist. Ich hielt das SII schon für groß und Samsung hat jetzt nochmal eins drauf gepackt. Großes Display ist sicherlich gut aber es sollte noch komfortabel in eine Hand und in die Hosentasche passen.
    Zusammenfassend bleibt als Resume: Design gut, Prozessor sehr gut aber der Rest reicht nicht an Apple ran. … und wie zuverlässig die Augengeschichte funktioniert werden objektive Tests zeigen.
    Ich wünsche allen die sich das Samsung kaufen möchten viel Spaß.

  2. pff immer das Iphone Gehäuse als das non plus Ultra deklarieren

    Mein LG X2 ist mir schon ca 10 mal runtergefallen und es funktioniert immernoch während nen Iphone oft schon nach einem Sturz das Zeitliche segnet.

    Jetzt die Frage was ist Qualitativ besser?

  3. @a
    Dir fällt ein Glas runter, und dir fällt ein Plastikbecher runter. Das Glas geht kaputt, der Becher nicht. Was ist qualitativ besser?

    1. Also mein IPhone hat immer noch kein riss, obwohl es mit häufiger mal runter fällt. Es gibt zwar Tests die zeigen, wie leicht das iPhone kaputt geht, aber wenn man weiß wie man es fallen lassen muss, dann geht es auch nicht kaputt… (ps: ich sehe häufiger mal android Handys mit einem schönen gesprungenen Bildschirm. Mensch sind diese Handys schlecht….)

      1. du merkst aber noch was für ein schwachfug du redest?

        “man muss wissen wie man es fallen lassen muss”
        holy shit
        wenn so nen ding runterfällt kann man wohl kaum kontrollieren wie es fällt.
        und dieser vergleich iphone vs android
        türlich vergleichen wir ein handy mit einem betriebssystem man kann ja auch qualität der software mit der qualität der hardware vergleichen.
        son schimmliges gelaber immer.

    2. schwachsinn
      du wirfst ein glas herunter es zerbricht, du wirfst ein becher aus karbon herunter nix passiert, was ist qualitativ hochwertiger?

      dein vergleich hinkt
      ob plaste oder glas ist egal, es gibt auch sehr hochwertigen kunststoff.
      es ist einfach geschmackssache, edel oder widerstandsfähigkeit und flexibilität

  4. Sei es das IPhone oder das SGS3 die Dinger sind doch einfach zu teuer und nur für Leute die wirklich immer das neuste haben müssen. Mal abgesehen davon das 70% der Leute die sich so ein Handy kaufen nur 20% der Funktionen nutzen und kennen und es nur einfach haben wollen.

    LTE wäre natürlich super gewesen aber wie viele Leute könnten das momentan eigentlich wirklich nutzen?
    Ich lese oft die Kommentare hier und frage mich immer was die Leute sich immer über alles aufregen. Einfach mal freuen das sich da 2-4 Firmen gegenseitig antreiben den Kunden kann es doch nur freuen.

  5. ät Stefan: Das sage ich auch immer,. wenn ich dieses für und wieder Apple und Samsung lese. Größtenteils könnte ich noch vorstellen, das diejenigen, die sich abfällig über das ein oder andere Gerät äußern, sich nur wichtig machen wollen. Mir hängen diese nicht objektiven Kommentare echt zum Hals raus. Kritik ist gut, doch sollte sie konstruktiv sein.

  6. Ist doch gar kein geschimpfe. Sind ja alles nur Fakten.

    SG3 gibts nun mit SIRI und AirPlay ;)
    Und wäre das nicht genug, ists auch viel zu groß für die Durchschnittshand (dem ein oder anderen mag es zu sagen “den größten zu haben”… ;) )

    Und unabhängig vom SG3 kein Kommentar zu Plastik-Smartphones.

  7. die größe stört wohl jeden, ich frage mich warum nach der vielen kritik immernoch nicht an einer 4,5″ größe gearbeitet wird.

    und bevor es wieder heißt samsung klaut von apple, die sprachsteuerung war im SII schon integriert, bevor es das 4s gab. Über die funktionalität lässt sich streiten, die idee jedoch war schon vorhanden !

    und auch beim SII haben alle rumgeheult das die verarbeitung billig und aus plaste ist.
    plaste ist nicht gleich plaste, was ist so schlecht daran ein widerstandsfähiges gehäuse zu haben was gut und rutschfest ohne fettfinger in der hand liegt?

    ich finde dieses glas schwachsinnig, schon viele drop tests gesehen wo das iphone einfach nur zerstört war und das aus noch nichma einem meter höhe (die tests wurden teils auch mit unterschiedlichen fallwinkeln gemacht)
    außerdem ist z.b. die akkuabdeckung des SII flexibel ohne ende, kann man erstmal um 360° biegen das ding
    ich finde es einfach geschmackssache, wer es halt glasig will solls kaufen, für mich persönlich ist widerstand und flexibilität wichtiger.

    wie es sich da beim SIII mit dem gehäuse verhält weiß ich nicht, aber eh wieder alle schreien “aah billig plaste” doch bitte erstmal abwarten was es denn aushält.

    1. Ääähm bei Siri handelt es sich um eine Sprachsteuerung die aus dem Kontext heraus den Sinn eines Satzes interpretieren kann. … und soweit ich weiter weiß kann das die Sprachsteuerung des SII nicht. Oder?

  8. Die Rückseite sieht wirklich unschön und billig aus, beim Galaxy S2 ging es noch, da die Rückseite nicht zu 100% den Akkudeckel darstellte und strukturiert ist, wechselt man den Akkudeckel gegen ein Aludeckel sieht das ganze schon recht edel aus

  9. “Hier setzt Apple mit der Glasabdeckung noch immer Maßstäbe”

    Fragt sich wie lange noch. Ich wette das Iphone 5 kommt ohne Glas.
    Aber dann ist halt Álu wieder der “Maßstab”. So sind sie halt die Fanboys…

    Davon abgesehen: sehe keine Notwendigkeit mein Sgs2 gegen Sgs3 zu tauschen.
    Das neue überzeugt micht vom Design nicht und ist einfach zu g r o ß.

  10. Man Leute ihr enttäuscht mich… Die News hier sind schon ein paar Tage alt und alles was ich lese sind – teilweise sogar – sachliche Kommentare und Diskussionen.. Wo sind die richtigen Fanboys die sich für Apple eine Niere entnehmen lassen würden und alle Kritiken bis aufs Blut abwehren bzw. abstreiten?

    Ich hatte mal ein IPhone 4 und bin seit ca. 9 Monaten beim SII hängen geblieben. Beide Geräte haben klar ihre Vorteile. Das Iphone bzw. iOS insgesamt wird natürlich besser kontrolliert was malware etc. angeht. Dagegen ist das SII bzw. Android einfach was für passionierte Bastler die kein Problem damit haben, dass mal GPS nicht funktioniert o.ä. Ich denke als neutraler Nutzer kann man das verstehen aber als absoluter Fanboy wird man sich nie mit dem jeweils anderen Gerät anfreunden können. Ich persönlich sehe es wie robert und werde vorerst bei meinem SII bleiben. Wenn das SIII presilich interessanter wird, schaue ich es mir genauer an. Alternativen gibt es ja im Moment auch schon.

    Aber eine entscheidende Frage zum SIII wurde bisher nicht beantwortet und lässt mich die letzten Nächte nicht schlafen: WILL IT BLEND?

  11. Die Tatsache, die die meisten verkennen ist und bleibt einfach immernoch folgende:
    (Bevor ich starte, ich bin Iphone-Besitzer, jedoch kein Apple-fanboy…)

    Das Iphone 4 ist mittlerweile knapp 2 Jahre alt…fakt…

    Das Samsung Galaxy II ist NATÜRLICH technisch besser als das Iphone 4, aus dem einfachen Grund -> es ist 1 Jahr jünger ist

    Trotz dieser Tatsache kann Apple bei den Verkaufszahlen dennoch mithalten, obwohl das Gerät nach technischen Maßstäben wesentlich älter ist und somit – logischer Weise – auch “unterentwickelter” ist…

    Jetzt kommt inzwischen das Galaxy III auf den Markt und was wird immer noch gemacht? Es wird technisch mit dem 2 Jahre älteren Iphone4 verglichen… Bullshit…
    so schnelllebig und in stetigem Wandel wie sich die Elektronik-Welt verhält ist soetwas meiner Meinung nach überhaupt nicht tragbar, zumindest nicht für Personen die behaupten, sich mit “Technik” auskennen zu wollen…

    Freue mich auf die “auf den Boden knallenden Unterkiefer” nach Launch des IP5…

    Critic plz…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising