Windows 8 spielt standardmäßig keine DVDs ab

Windows-8

Die bisher vorgestellten Medien-Features von Windows 8 waren keine große Überraschung. Jetzt verkündete Microsoft aber, dass die neueste Windows Version ohne DVD-Wiedergabe-Unterstützung erscheinen wird. Nur gegen Aufpreis wird die Media Center Version erhältlich sein.

Selbstverständlich kann man weiterhin die Abspielsoftware eines Drittanbieters verwenden. Der Grund für diese Entscheidung ist der Rückgang der Nutzung von DVDs an Computern. Windows 8 setzt den Fokus auf online verfügbare Medien. [Microsoft via ZDNET]

[Oliver Schwab / Jamie Condliffe]

Tags :
  1. Sch wette die, die beim lesen dieser nachricht am meisten entrüstet sind, sind diejenigen, die am lautesten geschriehen haben, als es darum ging, dass MS zu sehr seine Monopolstellung ausnutze, indem es IE und Mediaplayer in sein System integriert.

  2. hier geht es aber nicht um Monopolstellung. MS darf so etwas anbieten. Sie tun es aber nicht, weil sie Geld sparen wollen. Das finde ich ist aber eine falsche Entscheidung. Ein OS muss mit sowas wie einer DVD auskommen können ohne dass groß Codecs installiert werden müssen. Alles andere ist ein FAIL und kein Grund daran zu sparen…
    Ich meine mir kanns egal sein, aber es gibt da draußen ne Menge Leute die nicht verstehen werden warum ihre DVDs nicht mehr gehen…

  3. Wer nutzt schon die Windows Progs zum Film schauen? VLC -> kostenlos, schneller, besser, schöner.
    Das WMC taugt maximal für Musik. Mich stört das echt nicht. Ich muss sicher keine Codecs nachinstallieren. Ich werde mir einfach n VLC laden und bin zufrieden (so wie sonst auch)

  4. Das zeichnet die Windoof Philosophie doch deutlich auf………..

    Windows 3.11 gut
    Windows 98 scheisse
    Windows 2000 gut
    Windows Milenium scheisse
    Windows XP gut
    Windows Vista scheisse
    Windows 7 gut
    Windows 8……………….naaa wer weis die Antwort? ^^ :-D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising